Am Rande des Testspiels der Iserlohn Roosters gegen die Kölner Haie sind 143 Menschen im Impfbus des Märkischen Kreises geimpft worden. Foto: Hendrik Klein / Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Der Impfbus des Märkischen Kreises bleibt ein Erfolgsmodell: In dem von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) gestellten Fahrzeug sind bislang 3.647 Schutzimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt. In dieser Woche stehen drei weitere Termine auf dem Programm.

Das Impfzentrum auf Rädern findet weiterhin große Resonanz. Bislang haben 3.647 Menschen im Märkischen Kreis die Chance genutzt, sich in unmittelbarer Nähe einfach und unkompliziert impfen zu lassen.

In der vergangenen Woche waren es:

  • Arbeitsagentur in Iserlohn: 203 Menschen
  • Lüdenscheid (Gertrud-Bäumer-Berufskolleg und Berufskolleg für Technik): 157
  • Wochenmarkt Werdohl: 167
  • Jobcenter Lüdenscheid: 205
  • Hansa-Berufskolleg Iserlohn: 121
  • Stadtfest Plettenberg: 222
  • Iserlohn Roosters, Testspiel gegen die Kölner Haie: 143

Somit sind allein in der vergangenen Woche 1.218 Impfungen im Impfbus des Kreises erfolgt. Sehr gut funktioniert unter anderem die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter des Kreises, das Kundinnen und Kunden eingeladen hat, das unverbindliche Angebot für eine Corona-Schutzimpfung wahrzunehmen.

In dieser Woche könnte die Zahl von 4.000 Impfungen im Bus geknackt werden. Impfwillige können sich erneut schnell und einfach impfen lassen – ohne Voranmeldung und ohne Termin. Die Termine im Überblick:

  • Lüdenscheid: Dienstag, 31. August, 9 bis 13 Uhr, Gertrud-Bäumer-Berufskolleg und Berufskolleg für Technik (Raithelplatz 5, 58509 Lüdenscheid). Dieser Termin ist öffentlich, also für jedermann zugänglich.
  • Kierspe: Donnerstag, 2. September, 15 bis 18 Uhr, Fachmarktzentrum
  • Neuenrade: Samstag, 4. September, 9 bis 12 Uhr Parkplatz am Baumarkt Arens & Hilgert

Geimpft werden können weiterhin alle Impfwilligen ab 12 Jahre (außer Schwangere). Es genügt, wenn ein Erziehungsberechtigter die Einwilligung unterschreibt (für Personen zwischen 12 und 15 Jahre). Jugendliche ab 16 Jahre können selbst in die Impfung einwilligen. Im Impfbus steht ausreichend Impfstoff von Biontech (ab 12 Jahre) sowie der Impfstoff “Janssen” von Johnson & Johnson (Einmalimpfung / ab 18 Jahre) zur Verfügung. Die Menschen haben vor Ort die Wahl, welchen Impfstoff sie bevorzugen.

Mitzubringen sind ein Ausweisdokument, im Idealfall der Personalausweis, und – sofern vorhanden – der Impfausweis. Falls dieser nicht vorhanden sein sollte, wird er neu ausgestellt. Das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen können vor Ort ausgefüllt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here