Bei dem Martinusmarkt der Kirche Oberrahmede werden die Flame Fighters mit einer beeindruckenden Feuershow auftreten. Foto: Flame Fighters

Lüdenscheid. Die Evangelische Kirchengemeinde Oberrahmede setzt nach der CoronaPause die Tradition des erfolgreichen Martinusmarkt in diesem Jahr fort und lädt zu einem
bunten Markt mit kreativen Geschenken mit einem attraktiven Kinderprogramm ein.

Am 12. und 13. November bietet der Martinusmarkt kulinarische Köstlichkeiten, schön
dekorierte Verkaufsstände mit interessanten Geschenkideen für die Advents und
Weihnachtszeit. Laternenbasteln und ein Laternenumzug gehören ebenso dazu, wie
Dosenwerfen, Malen und Basteln für die Kinder.

Die Evangelische Kirchengemeinde Oberrahmede möchte mit dem Martinusmarkt ein
Zeichen setzen, dass Lüdenscheid und Gevelndorf nicht nur für Stau durch die
Brückensperrung der A45 stehen. Die Kirche bietet einen wertvollen Ort der Begegnung mit zahlreichen Angeboten, um den Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten zu fördern.
Dieses Engagement würdigt der Bürgermeister Sebastian Wagemeyer und eröffnet den
Martinusmarkt mit der Autobahnbrücke im Hintergrund.

Anzeige

Nach Einbruch der Dunkelheit erwartet alle Teilnehmer als Höhepunkt des Abends eine
Feuershow von den Flame Fighters. Bei der mitreißenden Show mit viel Feuerartistik
präsentieren die Künstler verschiedene Gegenstände, die sie durch die Luft wirbeln. Am Sonntag beginnt der Martinusmarkt mit einem Gottesdienst.

Martinusmarkt
12.13. November
Samstag von 15:00 bis 19:00 Uhr, Sonntag 11:30 bis 14:00 Uhr