TEILEN
Die Schachmannschaft der Martin-Luther-Schule wurde NRW-Vizemeister. Foto: privat

Plettenberg. Die Schachmannschaft der Martin-Luther-Schule hat beim NRW-Finale der Grundschulen in Düsseldorf den zweiten Platz belegt und damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft gelöst. Mit der Hallenschule war eine weitere Plettenberger Mannschaft vertreten und belegte den 45. Platz.

Die Spieler des Teams der Martin-Luther-Grundschule trainieren schon seit längerer Zeit regelmäßig und intensiv in unterschiedlichen Trainingsgruppen der Schachvereinigung 1920 Plettenberg. Es handelt sich hierbei praktisch um die komplette U10-Mannschaft des Vereines. In Düsseldorf spielten: Jinhon Raymon Nhan (Brett1/5,5:3,5 Punkte), Jiehou Nhan (Brett 2/6:3), Julian Selter (Brett 3/8:1) und Moritz Schmidt (Brett 4/6:3).

Spitzenergebnis für Martin-Luther-Team

25,5 von 36 möglichen Brettpunkten bedeuten ein Spitzenergebnis für das junge Martin-Luther-Schulteam, zu dem alle außergewöhnlich gute Ergebnisse beigetragen haben. Die Martin-Luther Grundschüler werden als NRW-Vizemeister vom 6. bis 9. Mai an den Deutschen Schulschachmeisterschaften in Friedrichroda/Thüringen teilnehmen. Das ist bereits jetzt der größte Erfolg, den eine Plettenberger Schulschachmannschaft bisher erzielen konnte.

Anzeige

Hallenschüler sammeln Turniererfahrung

Die Hallenschüler sind vergleichsweise unerfahren. Für die meisten von ihnen war es das erste große Turnier. Mit 13,5 Brettpunkten war ihre Ausbeute unter diesen Umständen beachtlich. Es spielten: Hussam Myassar, Kenan Titrek, Dean Ricken und als einziges Plettenberger Mädchen Alisha Kegut.

In Düsseldorf war mit Eric Wortmann als Schiedsrichter im Ausrichter-Team ein weiterer Plettenberger vertreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here