TEILEN
Druckgrafik Verfolgungsjagd#1 von Lukas Weiß
Werkstatt-Stipendiat 2020: Lukas Weiß Foto: www.lukasweiss-arts.de

Plettenberg. Lukas Weiß wird der neue Werkstatt-Stipendiat. Der Vorstand des Plettenberger Kunstfördervereins wählte den 34-jährigen Maler unter drei Bewerbern aus.

Im Februar 2020 haben sich Vorstand und Beirat des Kunstfördervereins WERKSTATT PLETTENBERG mit drei Bewerbungen für das Stipendium 2020 befasst. Wie im Vorjahr hatte es keine offene Ausschreibung des jährlichen Stipendiums gegeben, sondern ein beschränktes Verfahren, bei dem schlussendlich drei Bewerber zur Wahl standen.

Die Wahlentscheidung fiel einstimmig auf Lukas Weiß. Der 34-jährige Maler ist in Berlin geboren. Nach einem Bachelorstudium Gestaltung an der FH Gestaltung in Bielefeld und einem Erasmussemester in Bari, Italien, studierte der Künstler zwischen 2015 und 2018 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig Grafik und Malerei in der Klasse von Prof. Annette Schröter und absolvierte das Studium mit dem Diplom. Seither ist er freischaffend tätig. Er lebt und arbeitet in Leipzig. Zahlreiche Ausstellungen und einige Preise bzw. Stipendien hat er bereits erhalten.

Anzeige
Druckgrafik Verfolgungsjagd#3 von Lukas Weiß

Lukas Weiß hat sich zuletzt intensiv mit dem Holzschnitt befasst. Bei seinem letztjährigen Stipendium in Reutlingen hat er mit Stäbchenparkett, einem seriellen Baumarktprodukt, als Vorlage gearbeitet und eine Folge von Abdrücken in große, farbige Papierformate übertragen. Aber – so seine Aussage – auch die Malerei interessiert ihn. Und so können die Mitglieder des Kunstvereins sowie die interessierte Öffentlichkeit gespannt sein, wie er das Stipendium in diesem schwierigen Jahr 2020 gestaltet.

Solange die Corona-Krise akut bleibt will Lukas Weiß das Stipendium in relativer Isolierung angehen. “Wir hoffen auf einen allmähliche Entspannung der Situation und werden dann kurzfristig entscheiden, in welcher Form das Stipendium weitergeführt werden kann. Das Ziel der Förderung junger bildender Künstler/innen wollen wir trotz der Beschränkungen nicht aufgeben”, erklärt Werkstatt-Vorsitzender Hartmut Engelkemeier.

Weitere Informationen über Lukas Weiß enthält die Internetseite https://www.lukasweiss-arts.de/index.html.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here