Symbolfoto: pixabay.com

Lüdenscheid. Die Nachfrage junger Leute nach gemeinschaftlichen Wohnkonzepten in Lüdenscheid wächst. Aus diesem Grund hat die Lüdenscheider Wohnstätten AG (LüWo) auf den Markt reagiert und mit einem WG-Haus ein Konzept entwickelt, dass jungen Menschen pünktlich zum Ausbildungs- und Semesterbeginn den Einstieg in das eigenständige Wohnen ermöglicht.

Einfamilienhaus am Honsel umgebaut

Knapp ein Jahr liefen die Um- und Renovierungsarbeiten an dem leerstehenden Haus in der Honseler Str. 14d. Die LüWo modernisierte das kleine Einfamilienhaus mit ca. 100 m²-Fläche komplett und funktionierte es zu einem WG-Haus (Wohnge-meinschaft) für drei Bewohnerinnen und Bewohner samt Gemeinschaftsräumen und –einrichtungen um.



Große Wohnküche für alle

Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich eine große komplett eingerichtete Wohnküche. Dieser Raum dient ebenfalls als Treffpunkt für die WG-Bewohner. Des Weiteren befindet sich im Erdgeschoss ein modernes Badezimmer, das mit Möbeln bestückt sein wird. Im Hausanschlussraum stehen den Bewohnern Waschmaschine und Trockner zur Verfügung. Die Terrasse wird noch in diesem Jahr fertiggestellt und möbliert. Im 1. Obergeschoss befinden sich jeweils zwei WG-Zimmer mit ca. 18 m² Wohnfläche und ein separates WC. Im Dachgeschoss wurden zwei Räume ausgebaut, die jeweils über ca. 9 m² Wohnfläche verfügen. Diese beiden Zimmer können von einem Bewohner genutzt werden.

Präsentation am 7. August

Nunmehr ist das Haus bezugsfertig. Die Kaltmiete für ein WG-Zimmer liegt bei mo-natlich 190,00 € zzgl. einer Nebenkostenpauschale. Einige Anfragen liegen der LüWo bereits vor.

Die LüWo stellt das Haus im Rahmen eines Schautages
am Samstag, 7. August 2021 in der Zeit von 10 bis 13 Uhr
Interessierten vor. Die Besichtigung erfolgt unter „Corona-Bedingungen“. Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer hat sein Kommen in der Zeit zwischen 10 und 11 Uhr zugesagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here