RLT-Anlagen sollen in Klassenzimmern für besseren Infektionsschutz sorgen. Foto: pixelio

Plettenberg. Bisher vertrat der Bund die Auffassung, dass regelmäßiges Lüften für ausreichenden Infektionsschutz z.B. in Klassenräumen sorge. Den Einbau von raumlufttechnischen (RLT) Anlagen sah er nur als förderungswürdig an, wenn diese Lüftung nicht möglich ist. Jüngst wurde allerdings die Förderrichtlinie ausgeweitet. Dies nahm die Ratsfraktion der Grünen zum Anlass, im Rat erneut den Einbau von RLT-Anlagen in Plettenberger Kitas und Schulen zu beantragen.

Auch CDU-Ratsherr Dietmar Rottmann erkundigte sich in der Ratssitzung am 29. Juni nach der Förderung und Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für Schulen. Dr. Peter Schmidtsiefer (SPD) wies ergänzend darauf hin, dass bei den Planungen vorrangig Grundschulen bedacht werden sollten, da die Wahrscheinlichkeit bei weiterführenden Schulen höher sei, dass die Schülerinnen und Schüler geimpft werden können.

Laut Bauamtsleiter Sebastian Jülich kämen entsprechende Förderprogramme allerdings nach wie vor nur dort in Frage, wo keine Lüftung der Räumlichkeiten möglich sei. Dies sei bei den Plettenberger Schulen nicht gegeben. Alternativ würde eine fest eingebaute Lüftung zwar in Frage kommen, wäre jedoch aufgrund des hohen baulichen und finanziellen Aufwandes nur bei Neubauten sinnvoll.

„Keiner von uns kann absehen, wie sich die Corona-Situation im Herbst und Winter entwickeln wird“, schreiben die Grünen in ihrem Antrag, in dem sie zuerst den Einbau von RLT-Anlagen in den Kindertagesstätten fordern. Bei den Zuschussanträgen sollen alle unter die Förderrichtlinie fallenden Räume der öffentlichen Liegenschaften berücksichtigt werden. Der Einbau solle möglichst in den Sommerferien bzw. den kommenden Herbstferien durchgeführt werden.

Aus formalen Gründen lehnte Bürgermeister Ulrich Schulte die Beratung und Beschlussfassung über den Grünen-Antrag in der Ratssitzung ab. Denn die Grünen hatten ihren Antrag erst in der Sitzung vorgelegt. Die Fraktionen und die Verwaltung müssten zunächst Gelegenheit haben, sich damit zu beschäftigen. Er räumte aber die Möglichkeit einer Dringlichkeitsentscheidung ein, wenn diese von den Fraktionen mehrheitlich gewünscht werde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here