Murat Isboga. Foto: TACH!/Archiv

Lüdenscheid. Kunstvoll, spannend und vielfältig: Der WDR unterstützt den Start der Kulturschaffenden in NRW und lädt zum „WDR Kultursommer“. Seit Montag, 5. Juli, stehen gute sieben Wochen lang insgesamt 50 Porträts von Künstlernnen und Künstlern aus verschiedenen, in großen Teilen ländlichen Regionen NRWs auf dem Programm: im WDR Fernsehen bei „Hier und heute“, in der „Aktuellen Stunde“, in der „Lokalzeit am Samstag“ und in den „Lokalzeitgeschichten“, in allen sechs Hörfunkwellen von 1LIVE bis WDR 4 sowie online unter www.kultursommer.wdr.de.

Am Samstag, 17. Juli, zeigt der WDR in der Sendung “Hier und Heute” ein Porträt des Lüdenscheider Murat Isboga. Isboga ist Schauspieler, Comedian und Theaterpädagoge. 2005 gründete er das Theater-Ensemble “Halber Apfel” und fungiert seither als künstlerische Leiter und Regisseur des Ensembles. Neben der Theaterarbeit tritt er erfolgreich als Comedian auf und arbeitet als Theaterpädagoge. Die Pandemie hat sein Ensemble weit zurück geworfen. Die Arbeit ist vorerst eingestellt.



Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur: „Nordrhein-Westfalen hat eine großartige Kulturszene und das nicht nur in den Metropolen.  Gerade den Künstlern im ländlichen Raum fühlen wir uns verpflichtet.  Mit dem ,WDR Kultursommer‘ möchten wir auch 2021 Künstlerinnen und Künstler in ihrer nach wie vor schwierigen Lage unterstützen und ein Zeichen rund um die Relevanz und Wichtigkeit der Kultur in unserem Land setzen. Freuen Sie sich im WDR Fernsehen und auf allen Radiowellen auf besondere Begegnungen und kulturelle Impulse!“

Beim „WDR Kultursommer“ hat der WDR auch mit den Kulturbüros in NRW zusammen gearbeitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here