Stephanie König, Lars vom Brocke (vorne) sowie Gerhard Geisel, Christoph Riedel und Dieter Lohmann präsentierten die neuen „Lüdenscheider Erinnerungen“. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Die Corona-Pandemie bremst vieles aus – nicht aber den beliebten Kalender „Lüdenscheider Erinnerungen“.  Die Co-Produktion der Stadtwerke Lüdenscheid und des Geschichts- und Heimatvereins (GUH) erscheint seit 1986. Also auch in diesem Jahr. Aufgrund des hohen Interesses wurde die Auflage auf 16.00 Exemplare erhöht. Die Kostenlose Ausgabe erfolgt ab Montag, 29. November, bis Freitag, 3. Dezember.

Um eine möglichst sichere Abgabe des Kalenders zu gewährleisten, wird der Kalender in enger Abstimmung mit der Lüdenscheider Stadtverwaltung an einem Stand vor dem Energietreff der Stadtwerke auf dem Rathausplatz ausgegeben (jeweils von 10 bis 14 Uhr). Wegen des Wochenmarkts am Mittwoch fällt die Ausgabe am 1. Dezember aus.

Stand vor dem Energietreff

Wer einen Kalender abholen möchte, muss die 3G-Coronaregeln einhalten. Das bedeutet: Interessenten müssen vor der Ausgabe eines Kalenders einen Impf- oder Genesenen-Nachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorlegen. Im Energietreff selbst sind keine Kalender zu erhalten.

Anzeige

Auch Versand per Post

Zudem bieten die Stadtwerke Lüdenscheid wie schon im vergangenen Jahr einen besonderen Service an. Wer nicht selbst vor Ort einen Kalender abholen kann oder will, hat die Möglichkeit, sich die „Lüdenscheider Erinnerungen“ auch per Post zusenden zu lassen. Die Versandkosten übernehmen die Stadtwerke Lüdenscheid. Interessenten können sich telefonisch von Montag bis Freitag (7 bis 20 Uhr) und am Samstag (8 bis 13 Uhr) über die kostenfreie Service-Hotline 0800-157 1000 melden. Die Bestellung ist auch per E-Mail über privatkunden@stadtwerke-luedenscheid.de möglich. Um eine reibungslose Zustellung sicherzustellen, benötigen die Stadtwerke Lüdenscheid die vollständige Angabe von Namen und Adresse der Interessenten.

Onkel Willi auf dem Titelblatt

Die Zusammenstellung des neuen Kalenders haben wieder die Fachleute des Geschichts- und Heimatvereins übernommen. Stephanie König hat die historischen Aufnahmen grafisch in Szene gesetzt. Den Lokalhistorikern Gerhard Geisel, Dieter Lohmann und Christoph Riedel ist es erneut gelungen, das Ortsgeschehen treffend zu beleuchten. Gute Tradition ist es auch, dass das Titelblatt wieder ein Foto von Onkel Willi und seinem Hund Felix zeigt. In bewährter Form haben die Lokalhistoriker den Fotos wieder gut recherchierte und informative Beschreibungen beigefügt.

Erstauflage 1986

Gerhard Geisel, Dieter Lohmann und Christoph Riedel haben seit der Erstauflage im Jahr 1986 bereits eine Fülle interessanter Motive gefunden. Da ihr Fundus aber durchaus eine Auffrischung vertragen kann freut sich der Geschichts- und Heimatverein jederzeit über Bilder für weitere Kalender und die Sammlung des Archivs sowie sonstige Unterlagen zur Ergänzung der Überlieferung der Stadt Lüdenscheid. Wer Material – gerne auch leihweise zur Reproduktion – zur Verfügung stellen kann, ist herzlich eingeladen, dies beim Geschichts- und Heimatverein abzugeben.

Kontakt:

Geschichts- und Heimatverein Lüdenscheid e. V.

Rathausplatz 2

58507 Lüdenscheid

Telefon: 02351 17-1599

Fax: 02351 17-1819

E-Mail: geschichts-und-heimatverein@luedenscheid.de

www.ghv-luedenscheid.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here