Hintere Reihe: Links Gordan Dudas, Mittig Ivonne Baumert & Fabian Ferber, Rechts Veit Vollmer und Sebastian Wagemeyer , Vordere Reihe: Links Sara Franke, Mittig Lucas Röder, Rechts Azra Konuk. Foto: Jusos Lüdenscheid

Lüdenscheid. Die  Lüdenscheider Jusos auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der scheidende Vorstand blickte auf ein ereignisreiches letztes Jahr zurück, das durch die Kommunalwahl bestimmt war. Mit Dominik Hass, Philipp Siewert, Thomas Kruber und Manuel Bunge konnten vier Jusos ein Ratsmandat erringen. Viele aktive Mitglieder der SPD-Nachwuchsorganisation sind zudem als sachkundige Bürgerinnen und Bürger in die Ratsfraktion eingerückt.

Die Jahreshauptversammlung fand vor dem Willy-Brandt-Haus im Freien statt. Neben den 21 anwesenden Mitgliedern waren Bürgermeister Sebastian Wagemeyer, Landtagsabgeordneter Gordan Dudas und Ratsfraktionsvorsitzender Jens Voß zu Gast.



In seiner letzten Juso-Jahreshauptversammlung leitete Fabian Ferber die anwesenden Mitglieder durch die Tagesordnung. Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbands Lüdenscheid wird nach 19 Jahren in der Juso-Arbeitsgemeinschaft aus Altersgründen mit seinem 35. Geburtstag im November aus der Juso-AG ausscheiden.

Der 18-jährige Lucas Röder wurde von der Versammlung einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt Philipp Kallweit, der nach drei Jahren nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden angetreten war. Neben Röder komplettieren Azra Konuk, Sara Franke, Yvonne Baumert und Veit Vollmer.

Nachdem alle Vorstandsmitglieder gewählt waren, sprach der neue Vorsitzende wenige Worte zu den Anwesenden und bedankte sich für das Vertrauen. Die Jusos treffen sich jeden Montag um 19.30 Uhr und besprechen aktuelle Themen. Zurzeit finden die Treffen noch digital per Zoom statt. Kontakt über buero@spd-luedenscheid.de       oder lucasroeder8@gmail.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here