TEILEN
Roman Kappius (links) und Thilo Frischholz (rechts) überreichten den Vertretern der beiden Meinerzhagener und Kiersper Hilfsorganisationen am Montag die symbolischen Schecks über je 2000 Euro. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen/Kierspe. „Wir haben großen Respekt vor ihrer Leistung. Thilo Frischholz und Roman Kappius zollten am Montag Vertretern der Meinerzhagener Tafel und der Kierspe Organisation „Hand in Hand“ ihre Hochachtung. Zum Respekt für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der beiden Einrichtungen kam dann die tatkräftige Unterstützung. Im Namen des Lions Clubs Meinerzhagen-Kierspe überreichten Thilo Frischholz als amtierender Lions-Präsident und Roman Kappius als Schatzmeister des Lions-Hilfswerkes Vertretern beider Organisationen Schecks über jeweils 2000 Euro. „Damit möchten wir uns für ihren Einsatz bedanken und ihre Arbeit unterstützen“, sagte Roman Kappius.

Zukauf von Lebensmitteln

Die Meinerzhagener Tafel und die Vorratskammer von „Hand in Hand“ werden das Geld für den Zukauf von Lebensmitteln verwenden. Mit Lebensmittelspenden kommen beide Einrichtungen schon lange nicht mehr aus. „Wir kaufen jeden Monat für etwa 3000 Euro Nahrungsmittel hinzu“, berichtet Klaus Kemper-Kohlhase von der Meinerzhagener Tafel. Auch die Vorratskammer von „Hand in Hand“ benötige jedes Jahr etwa 15.000 Euro für Zukäufe, berichtete Wolfgang Koll.

Stützpfeiler der Gesellschaft

In der Lebensmittelausgabe von „Hand in Hand“ engagieren sich rund 35 Ehrenamtliche. Bei der Meinerzhagener Tafel sind es rund 50 Frauen und Männer, die Spenden einsammeln, sortieren und bei der wöchentlichen Ausgabe verteilen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Freiwilliges Engagement sei ein wichtiger Stützpfeiler der Gesellschaft, betonte Wolfgang Koll. „Ohne Ehrenamtliche würde unsere Demokratie nicht funktionieren“, betonte er.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here