TEILEN
Der Stadtteil Eschen hat jetzt ein eigenes Kochbuch.

Plettenberg. Der Eschen hat jetzt ein eigenes Kochbuch. Das Kochbuch vom größten Stadtteil Plettenbergs entstand aus der Idee, dass Kochen Menschen zusammenbringt. Zur Stärkung des Stadtteils Eschen, in dem viele Menschen unterschiedlicher Nationen und Kulturen leben, wurde 2011 der Stadtteiltreff Eschen als Treffpunkt eingerichtet, unter Kooperation der Stadt Plettenberg, dem Gemeinnützigen Wohnungsunternehmen Plettenberg eG (GWU), der LEG, sowie dem Diakonischen Werk Lüdenscheid-Plettenberg. Aus der Arbeit im Stadtteiltreff hat sich das Kochprojekt entwickelt.

Die Durchführung des Projektes wurde möglich durch eine Spende der LEG, die dankenswerter Weise auch die Umsetzung dieses Kochbuches finanzierte.

Im Kochprojekt trafen sich elf Frauen mit persönlicher Geschichte zu folgenden Ländern: China, Kurdistan, den Philippinen, Ruanda, der Türkei, Turkmenistan und Deutschland. Teilweise kommen die Teilnehmerinnen gebürtig aus diesen Ländern, teilweise sind sie aber auch in Deutschland geboren und haben durch ihre Familien den Bezug zu dem jeweiligen Land.

Das Kochbuch enthält landestypische Rezepte, aber auch persönliche Lieblingsgerichte ohne landestypische Tradition.

Erhältlich ist das Kochbuch bei der Buchhandlung Plettendorff in Plettenberg oder über die Freiwilligenzentrale beim Diakonischen Werk Lüdenscheid-Plettenberg unter der Telefonnummer 02391/9540-30 oder per E-Mail unter freiwilligenzentrale@diakonie-plbg.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here