Lichtpatinnen und –paten gesucht!
Bild: STADT ISERLOHN

Iserlohn. Gute Nachrichten für das vorweihnachtliche Iserlohn: Auch in Zeiten der Energieknappheit wird die Innenstadt durch die an über neunzig Standorten montierten „Iserlohner Drahtringe“ täglich von 15 bis 22 Uhr stimmungsvoll erleuchtet. Nichtsdestotrotz möchte die Stadt Iserlohn ebenso ein Zeichen setzen und verzichtet – anders als bisher – auf eine Beleuchtung am Vormittag und auf einen Betrieb nach dem Dreikönigstag 2023.

Für die diesjährige weihnachtliche Beleuchtung werden – wie auch in den vergangenen Jahren – Lichtpatinnen und -paten gesucht. Das Stadtmarketing Iserlohn erhofft sich davon eine erneute finanzielle Unterstützung durch ortsansässige Partnerinnen und Partner sowie Unternehmen.

Eine Patenschaft im Wert von 500 Euro umfasst einen Finanzierungsanteil für die Montage, den Transport sowie die Energie- und Einlagerungskosten eines „Iserlohner Drahtrings“ für ein Jahr.
Ein Engagement wird an einem oder mehreren der Standorte mit einem Namensaufkleber auf dem Laternenmast, auf einer Lichtkarte auf der städtischen Internetseite sowie im Rahmen einer Zeitungsanzeige kommuniziert.

Anzeige

Interessierte, die eine Lichtpatenschaft übernehmen möchten, können sich für weitere Informationen gerne an Dirk Matthiessen wenden, entweder telefonisch unter  02371 217-1005 oder per E-Mail an dirk.matthiessen@iserlohn.de.