Das Vorbereitungsteam freut sich schon auf die Veranstaltung am 18. November. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Minigolfspielen im Schwarzlichtzelt, Entenangeln oder Sandkunst-Bilder herstellen und fotografieren – am 18. November macht der Lichterzirkus wieder Station auf dem Rathausplatz. Elf Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit (städtische und freie Träger) in Lüdenscheid laden von 16 bis 20 Uhr zu Mitmachaktionen, Shows und Workshops rund ums Thema Licht und Feuer ein Die Angebote in den beiden Zirkuszelten, dem Schwarzlichtzelt sowie die Lichtfotografie sind kostenlos.

Das Catering bei der Veranstaltung übernimmt eine Klasse des Berufsbildungszentrums. „Bratäpfel, Schoko-Früchte und Marshmallow-Kakao werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten“, erklärte Julia Wilksen vom Jugendkulturbüro bei der Vorstellung des Lichterzirkus 2022.

Bei der Premiere des Lichterzirkus im Februar 2020 wurde die Veranstaltung beinahe überrannt. Da die Veranstalter auf einen ähnlichen Erfolg hoffen, wurden die Angebote räumlich entzerrt. „Wir haben jetzt mehr Platz als damals“, sagt Julia Wilksen.

Anzeige

Mit von der Partie ist wieder der Halveraner Jongleur und Feuerschlucker Stutzenberger. Er bietet wieder Workshops für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren an.

Für die elf Einrichtungen (Jugendkulturbüro, CVJM Lüdenscheid West, Kinderschutzbund, LIBZ, Jugendtreff Sterncenter, AWO Jugendtreff KNAST, Kinder- und Jugendtreff Brügge, Haus der Jugend, Kinderschutzbund Lüdenscheid, Jugendtreff After School, CVJM Kinder- und Jugendfreizeitstätte Audrey’s) ist der Lichterzirkus etwas Besonderes. „Er ist die erste gemeinsame Veranstaltung aller offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Lüdenscheid seit dem Lockdown im März 2020“, berichtet Julia Wilksen.

Sie hofft darauf, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen mit vielen Menschen ins Gespräch kommen. Der Lichterzirkus sei eine gute Gelegenheit für alle, sich in Erinnerung zu bringen und die Angebote vorzustellen.

Hier eine Übersicht über die Angebote.