TEILEN
Die Musikschule Lennetal bietet Instrumentalkurse für alle Alters- und Könnensstufen an. Foto: Musikschule Lennetal/Udo Schnücker


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Werdohl/Lennetal. An der Musikschule Lennetal können auch nach den Herbstferien an allen fünf Standorten (Altena, Finnentrop, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl) noch Instrumental- und Gesangskurse belegt werden.

Angeboten werden Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Trompete, Horn, Euphonium, Bariton, Posaune, Tuba, Schlagzeug/Percussion, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass, Gitarre,  E-Bass, klassischer Gesang, Pop-Gesang, Klavier, Keyboard und Orgel.

In der Regel startet die Instrumentalausbildung im Gruppenunterricht: Die Schüler motivieren sich gegenseitig, lernen voneinander, bauen Vorspielängste ab, erfahren das Zusammenspiel als selbstverständlich und lernen von Anfang an intensiv voneinander.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Zusätzlich zum Instrumentalunterricht können die Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Ensembles und Orchestern in regelmäßigen Proben die Faszination des gemeinsamen Musizierens erleben. Von Barockmusik über sinfonische Orchesterliteratur bis hin zu knackig lebendigen Schlagzeugrhythmen bietet die Musikschule Lennetal für jede Stilrichtung interessante Ensemble- und Orchesterangebote.

Informationen zu den einzelnen Instrumentalangeboten und Anmeldungen sind erhältlich auf www.musikschule-lennetal.de oder in der Geschäftsstelle der Musikschule, Brüderstr. 33 in Werdohl, sowie telefonisch unter 02392/1508.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here