TEILEN
600 Euro fürs Tierheim Dornbusch: Über die Super-Spendenaktion freuen sich auch Leiterin Anna-Lena Pieper und Conrad. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Schalksmühle/Balve. Leon liebt Tiere. Egal ob es Käfer oder andere Insekten sind, ob seinen Hamster, die Katze der Familie oder den Hund seiner Großeltern. Jetzt hat der Sechsjährige aus Balve dem Tierheim Dornbusch 600 Euro gespendet. Innerhalb von zwei Wochen hatte er das Geld zusammen. Die Aktion hatte er anlässlich seines sechsten Geburtstags gestartet.

„Ganz viele Bekannte und Freunde haben mitgemacht“, berichtet seine Mutter. Geld landete auch in Spendendosen, die Leon in zwei Filialen der Goldbäckerei Grote aufstellen durfte. Zudem hatten Leons Eltern auch einen Link zu einem PayPal-Konto eingerichtet.

Anna-Lena Pieper, Leiterin des Tierheims im Schalksmühler Ortsteil Altenhülscheid, war fast sprachlos, als Leon ihr am Samstag den symbolischen Spendenscheck überreichte. „Eine sagenhafte Aktion. Super. Dass ein kleiner Junge so eine Aktion auf die Beine stellt, ist einfach nur klasse.“ Zur Belohnung schenkte sie Leon ein T-Shirt mit dem Tierheim-Motiv. Dann startete sie mit dem jungen Balver und seinen Eltern eine ausführliche Tour durch das Tierheim. Dabei lernte Leon nicht nur Hund Conrad, sondern auch viele andere tierische Gäste kennen, die das Tierheim Dornbusch auf Zeit bewohnen.

Anzeige

Mit einem Wunschbrunnen fing alles an

Leons engagierter Einsatz hat eine Vorgeschichte. Beim Besuch eines Mittelalter-Weihnachtsmarkt ihn Dortmund entdeckte er im vergangenen Jahr einen Wunschbrunnen. Wer Geld in einen solchen Brunnen schnipst, darf sich etwas wünschen und tut zugleich etwas Gutes. Das Geld aus dem Dortmunder Wunschbrunnen kommt übrigens dem Dortmunder Tierschutzverein zugute.

„Solch einen Wunschbrunnen wollte Leon auch haben“, berichtete seine Mutter. „Das ging natürlich nicht.“ Aber zum Geburtstag schenkte sie Leon einen Hamster und Spendendosen. Damit konnte die Aktion beginnen.

Bei der Suche nach einem Empfänger für die Spende entdeckte die Familie im Internet schließlich das Tierheim Dornbusch. Da war für Leon gleich klar: „Die sollen das Geld bekommen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here