Vertreter/innen der sechs LenneSchiene-Kommunen gaben das Signal für die erneute LEADER-Bewerbung. Foto: Regionalmanagement LenneSchiene

Finnentrop/Lennetal. (eB) Insgesamt stehen der LEADER-Region LenneSchiene bis 2022 rund 2,8 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung – doch wie geht es danach weiter? Am Donnerstag, 24. Juni, trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter aller sechs LenneSchiene Kommunen an Ruhrmanns Teich in Finnentrop, um die Absichtserklärung für eine erneute Bewerbung der LenneSchiene für das EU-Förderprogramm LEADER zu unterzeichnen.

Gemeinsam bilden die sechs Kommunen Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Werdohl, Plettenberg und Finnentrop die Region LenneSchiene, die sich für die Förderperiode 2014-2020 erfolgreich für das EU-Förderprogramm LEADER beworben hatte. Mithilfe des Förderprogramms konnte die LEADER-Region zahlreiche und unterschiedlichste Projekte in der Region unterstützen und aktiv zur Stärkung der Region beitragen.

Nach diesen positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre und der hierüber gewonnen Erkenntnis des Mehrwerts der interkommunalen Zusammenarbeit möchten sich die Kommunen nun wieder gemeinsam auf den Weg machen und sich erneut für das EU-Förderprogramm LEADER empfehlen. Wie einig sich die Vertreterinnen und Vertreter der sechs Kommunen sind, zeigte die feierliche Unterzeichnung der Absichtserklärung, mit der die Region LenneSchiene ihre Bewerbung für die Förderperiode 2021-2027 einleitete.

Ruhrmanns Teich in Finnentrop-Fretter war ein bewusst gewählter Treffpunkt für die Unterzeichnung der Absichtserklärung. Im Rahmen einer LEADER-Förderung ist dort ein kleines Naherholungsgebiet rund um die historische Knochenmühle entstanden. „Ruhrmanns Teich“ ist eins von insgesamt 43 LEADER-Projekten in der Region LenneSchiene, von denen bereits zahlreiche erfolgreich umgesetzt wurden.

Zeitplan des Bewerbungsverfahrens:

  • Herbst 2022: Startschuss für das Bewerbungsverfahren zur fünften Förderperiode in NRW
  • März 2022: Ende der Bewerbungsfrist für die interessierten Regionen
  • Juni 2022: Auswahl der Regionen
  • Januar 2023: Start der neuen Förderphase

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here