TEILEN
Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Kierspe-Rönsahl. (ots) Am vergangenen Freitag ist bei Streitigkeiten in Rönsahl ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie es heute in einer gemeinsamen Erklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei heißt, soll bei dem Familienstreit in einem Haus an der Hauptstraße eine 26-jährige Frau ein Messer ergriffen haben. Bei Eintreffen der Polizei wies ihr 28-jähriger Ehemann eine lebensgefährliche Stichverletzung am Oberkörper auf. Wie es genau hierzu kam ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Verletzte wurde in ein Gummersbacher Krankenhaus gebracht.

Seine Ehefrau wurde zunächst vorläufig festgenommen. Sie leistete bei ihrer Festnahme Widerstand gegen die Polizeibeamten und brach sich hierbei die Kniescheibe. Sie wurde aus der Haft entlassen, ins Klinikum Hellersen eingeliefert und verblieb dort stationär. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegenwärtig wegen des Anfangsverdachts des versuchten Totschlags. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige
Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here