Am Sonntag, 19. August, findet die zweite öffentliche Führung durch die neue Ausstellung statt. Foto: Dirk Vogel

Lüdenscheid. (PSL) Am kommenden Sonntag, 19. August, freuen sich Fotograf Dirk Vogel und Museumsleiter Dr. Eckhard Trox ab 15 Uhr auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur zweiten Führung durch die aktuelle Ausstellung „Gesichter und Geschichten zwischen Diktatur und Demokratie“ in den Museen der Stadt Lüdenscheid.

Gezeigt werden 30 großformatige Schwarzweißportraits von Menschen im Alter von circa 90 Jahren aus Lüdenscheid, Altena, Halver, Herscheid, Meinerzhagen, Plettenberg und Werdohl. Sie alle berichteten über ihre Jugend während der nationalsozialistischen Diktatur. Die Lebensgeschichten der von Dirk Vogel fotografisch Portraitierten hat nach eingehenden Gesprächen und Interviews der Historiker Matthias Wagner von den Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V. aufgeschrieben. Das Projekt orientiert sich methodisch an der sogenannten Oral History.

Die längeren biografischen Texte hängen neben den Bildern. Zur Ausstellung erschien ein Katalog mit allen Fotos und Texten, der für zehn Euro an der Informationstheke der Museen erhältlich ist.

Anzeige

Am vergangenen Sonntag fand bereits die erste Führung statt. Zu dieser Führung konnten Matthias Wagner und Dirk Vogel bereits 30 Gäste in den Museen der Stadt Lüdenscheid begrüßen.

 

Museen der Stadt Lüdenscheid

Sauerfelder Straße 14-20

58511 Lüdenscheid

02351 / 171496

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here