Laura Bleul war mit ihren Leistungen im Speerwerfen und Kugelstoßen nicht wirklich zufrieden. Foto: Dirk Maximowitz

Halver/Schalksmühle. Laura Bleul von der LG Halver-Schalksmühle ist Westdeutsche Hallenmeisterin im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18. Sie steigerte ihre Bestleistung am Samstag in Leverkusen um 73 Zentimeter auf 13,40 Meter und sorgte damit für eine faustdicke Überraschung.

Für den Sieg bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften im Kugelstoßen der Weiblichen Jugend U18 gab's für Laura Bleul von der LG Halver-Schalksmühle neben der Urkunde auch den begehrten Aufnäher. Foto: Dirk Maximowitz
Für den Sieg bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften im Kugelstoßen der Weiblichen
Jugend U18 gab’s für Laura Bleul von der LG Halver-Schalksmühle neben der Urkunde
auch den begehrten Aufnäher. Foto: Dirk Maximowitz

Als Sechste der Meldeliste in den Ring gegangen, blieb sie gleich im ersten Versuch mit 12,42 Metern nur knapp unter ihrer Bestleistung von 12,67 Metern, mit der sie vor zwei Wochen bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften noch Platz fünf belegt hatte. Im zweiten Versuch schockte sie die Konkurrenz dann mit ihrer Steigerung auf 13,40 Meter. Drei Athletinnen waren mit noch größeren Bestweiten gemeldet, konnten ihr Potenzial aber gestern nicht abrufen und Bleul somit nicht mehr gefährden.

Leistungsexplosion

Bei der 16-jährigen Schalksmühlerin war nach der Leistungsexplosion die Luft ein wenig raus. Immerhin landeten alle Stöße mehr oder weniger deutlich jenseits der 12-Meter-Marke – ein Niveau, an das im Dezember noch nicht zu denken war. Im letzten Versuch schob sich Mona Khulusi vom TSV Bayer Leverkusen mit ebenfalls neuer Bestleistung von 13,28 Meter noch auf Platz zwei vor und verdrängte die Top-Favoritin Leonora Ahmetaj, die bei 12,97 Metern hängen blieb (Bestleistung: 13,86 Meter), auf Rang drei.

Anzeige

Die Leistung von Laura Bleul kam auch für Trainer Dirk Maximowitz umso überraschender, als sein Schützling seit einer Woche über akute Beschwerden im linken Knie klagte und deshalb seit Dienstag sogar mit dem Training ausgesetzt hatte – rückblickend offensichtlich genau die richtige Entscheidung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here