Auf das 30. iRock-Festival in der Immecke müssen Veranstalter und Fans noch ein weiteres Jahr warten. Foto: Schlütter

Plettenberg. Die Corona-Pandemie zwingt weiterhin Veranstalter zu Absagen von geplanten Veranstaltungen. So müssen Musikfans im Sauerland in diesem Jahr erneut auf das iRock-Festival zu Pfingsten verzichten.

Der Vorstand des iRock-Vereins beschloss am vergangenen Sonntag (7. Februar), das Open-Air-Festival in der Immecke abzusagen. „Eine Durchführung ist unter wohl dann auch immer noch gegebenen Umständen einfach unrealistisch. Ist halt leider so“, sagt Carsten Langenbach vom iRock e.V. „Dann werden wir das 30. iRock-Festival eben 2022 nachholen“, wollen die iRocker sich nicht unterkriegen lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here