Landkreistag NRW
Auf dem Foto v.l.: Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann), Präsident des Landkreistags NRW, Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer des LKT NRW, Landrat Marco Voge (Märkischer Kreis), NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach, Landrat Andreas Müller (Kreis Siegen-Wittgenstein), 2. Vizepräsident des LKT NRW, und Landrat Dr. Olaf Gericke (Kreis Warendorf), 1. Vizepräsident des LKT NRW Foto: Rosa Moya/LKT

Lüdenscheid. (pmk) Hoher Besuch im Märkischen Kreis. Die Mitglieder der Landkreisversammlung des Landkreistages NRW trafen sich zu ihrer konstituierenden Sitzung in der historischen Schützenhalle in Lüdenscheid.

Es war das erste Mal, dass das Gremium in den Märkischen Kreis kam. Die Schützenhalle war ausgewählt worden, weil die Tagung hier unter Beachtung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden konnte.

Vor der Vollversammlung tagte der Vorstand des Landkreistags Nordrhein-Westfalen (LKT NRW). Er setzt sich aus den 31 Landrätinnen und Landräten zusammen. Viele davon waren bei der Kommunalwahl im September erstmals in ihr neues Amt gewählt worden – so wie MK-Landrat Marco Voge. Er begrüßte den Präsidenten Thomas Hendele sowie die übrigen Mitglieder der Landschaftsversammlung in Lüdenscheid.

Heimatministerin zu Gast

„Die heutige Sitzung ist Startschuss für Zusammenarbeit für die nächsten fünf Jahre. Ich freue mich sehr darauf. Gemeinsam vertreten wir mehr als 60 Prozent der Einwohner Nordrhein-Westfalens und damit ca. elf Millionen Menschen. Das ist eine große Verantwortung. Lassen Sie uns gemeinsam für unsere Kreise, aber auch gemeinsam mit dem Land anpacken.“ Voges besonderer Gruß galt NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach. Sie war ebenfalls nach Lüdenscheid gekommen, um kommunale Themen mit den Delegierten der NRW-Kreise zu besprechen.

Der Landkreistag Nordrhein-Westfalen (LKT NRW) ist der kommunale Spitzenverband der Kreise in Nordrhein-Westfalen mit rund elf Millionen Einwohnern. Mitglieder sind die 31 Kreise in Nordrhein-Westfalen. Außerdem gehören dem LKT NRW die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der Regionalverband Ruhr als außerordentliche Mitglieder an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here