Foto: Sven Prillwitz/Stadt Lüdenscheid

Lüdenscheid. (PSL) Drei Wochen nach der Freischaltung des neuen Online-Anmeldeverfahrens KIVAN zieht das Jugendamt der Stadt Lüdenscheid eine unterm Strich erfolgreiche erste Zwischenbilanz: Rund 750 Anmeldungen für Plätze in den Lüdenscheider Kindertagesstätten gingen bislang ein. Probleme, die einige Eltern bei der Nutzung des Systems gehabt hätten, seien gemeinsam „unkompliziert und rasch“ gelöst worden.

Vor allem beim Einwohnermeldeabgleich habe KIVAN vielen Eltern eine Fehlermeldung angezeigt. Die Ursache dafür: kleinere Ungenauigkeiten, die Nutzern bei der Eingabe von Daten unterlaufen seien. „Manchmal fehlten beispielsweise die zweiten und dritten Vornamen der Kinder, manchmal fanden sich bei den Adressangaben überflüssige Punkte oder Leerzeichen, die versehentlich dort hineingerutscht waren“, sagt Ursula Speckenbach, die den Fachdienstes Kindertageseinrichtungen leitet.



Viele Eltern loben das neue Verfahren

„Vieles konnten wir telefonisch lösen“, so Speckenbach weiter. Einige Eltern hätten zudem direkt vor Ort um Hilfe gebeten, also in den Kindertagesstätten und vor allem bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihres Fachdienstes, die an der Schillerstraße 20a untergebracht sind. Nachdem die Probleme erklärt und gelöst waren, hätten viele Eltern das Online-Anmeldeverfahren gelobt.

Ursula Speckenbach: Bald wird’s einfacher

Auch für die Kindertageseinrichtungen bedeutet die Umstellung auf die elektronische Anmeldung noch Arbeit. So müssen unter anderem die Daten von Kindern in das System eingegeben werden, die bereits in den Kitas untergebracht sind. „Dennoch können wir versprechen, dass KIVAN das Anmeldeverfahren nach dieser ersten Eingewöhnung für alle Beteiligten einfacher macht“, sagt Ursula Speckenbach.

Fachdienst hilft weiter

Wer nicht über einen Internetanschluss verfügt oder Schwierigkeiten bei der Online-Anmeldung hat, kann sich montags, dienstags oder mittwochs unter der Rufnummer 02351/171715 an den Fachdienst Kindertageseinrichtungen wenden. Jeweils zwischen 8.30 und 12 Uhr sowie zwischen 14 und 16 Uhr bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine telefonische Beratung an. Alternativ vergeben sie Termine, um Eltern persönlich bei der Online-Anmeldung zu helfen.

Mit Blick auf die Zahlen der Vorjahre geht die Fachdienstleiterin Kindertagesstätten von rund 350 weiteren Online-Anmeldungen bis zum 1. Dezember aus. An diesem Tag endet die Anmeldefrist für das Kindergarten-Jahr 2020/21. Im Dezember laufen dann die Auswahlverfahren in den Kitas.

Bescheid ab 7. Januar

Ab dem 7. Januar erhalten Eltern dann einen Bescheid darüber, ob und in welcher Einrichtung sie einen Platz für den Nachwuchs bekommen haben. Die Benachrichtigung erfolgt direkt über KIVAN. Das ist laut Ursula Speckenbach der „gewünschte Idealfall“. Wer in dem System keine E-Mail-Adresse angegeben hat, wird per Post informiert.

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Das System ist super und erleichtert die Arbeit für Eltern und hoffentlich auch für die Kitas.
    Wenn jedoch mit vorr. 1100 Kindern gerechnet wird und wir in Lüdenscheid ca. 44 Kitas haben, löst das neue System leider nicht den Bedarf an Kita Plätzen. 25 Neue Kinder pro Einrichtung? Da bin ich mal gespannt auf die Diskussionen im Januar. Ist halt jedes Jahr aufs Neue ein Trauerspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here