Start Kurz notiert im Lennetal Kurz notiert im Lennetal

Kurz notiert im Lennetal

0

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Lennetal.

Das Burggymnasium Altena in der Zeit der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus

Altena. Wie die Stadt Altena mitteilt, bietet das Kreisarchiv des Märkischen Kreises am Mittwoch, 27. April um 19.00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kulturring der Stadt Altena einen kostenlosen Vortrag über die Geschichte des Altenaer Gymnasiums in den Jahren 1918 bis 1945 in der Burg Holtzbrinck an.

Die Auswirkungen der NS-Politik auf den Schulalltag hat Kreisarchivar Ulrich Biroth in den überlieferten Akten des Gymnasiums recherchiert. Welche Folgen die NS-Rassenideologie für Altenaer Gymnasiasten haben konnte, sind ebenso Inhalt seines Vortrags, wie aufkommende Zweifel angesichts des Einsatzes als Luftwaffenhelfer in Flak-Batterien im Ruhrgebiet ‒ konträr zu den NS-Propagandaparolen zum Dienst an der „Heimatfront“.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here