Kurz notiert Hönnetal

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Hönnetal.

Big Band Konzert in der Friedenskirche Letmathe

Iserlohn. Nach drei Jahren Corona-Pause ist es nun wieder so weit: die Big Band der Musikschule Iserlohn spielt endlich wieder groß auf: Unter der neuen Leitung von Vitaly Kiselev geht es am Donnerstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr in der Friedenskirche Letmathe unter dem Titel „Every Summer Night“ wieder los.

Eröffnet wird das Konzert von den Nachwuchsmusikern der Big Band des Gymnasiums Letmathe, für die es in neuer Besetzung auch der erste große Auftritt sein wird.
Anschließend bietet die Big Band der Musikschule ein abwechslungsreiches Programm mit instrumentalen und vokalen Evergreens.

Als Gesangssolisten treten bekannte Gesichter auf: Laura Hasch und Christine Otterstein sowie Jens Dreesmann sind mit der Big Band schon seit vielen Jahren eng verbunden und werden u.a. mit den bekannten Sinatra-Hits „I´ve got you under my skin“ und „Summerwind“ oder Songs von Natalie Cole oder Adèle für Begeisterung sorgen.
Eugen Momot, langjähriger Klavierlehrer der Musikschule und gefragter Jazzpianist, wird ebenso als Gastsolist mit von der Partie sein.
Der Eintritt ist frei.

Im Juni vier öffentliche Führungen durch den Luftschutzstollen Altstadt

Iserlohn. Der Luftschutzstollen unter der Obersten Stadtkirche ist ein Zeuge des Schreckens, den der Luftkrieg gegen die Zivilbevölkerung verursachte. Der Stollen wurde mitten im Zweiten Weltkrieg geplant, nie zu Ende gebaut und ist bis heute weitgehend unverändert erhalten geblieben.

Iserlohn stellte aufgrund der hier ansässigen Metallindustrie ein mögliches Angriffsziel der Alliierten dar. Ab Sommer 1943 wurde daher im „Bilstein“, dem Felsen unterhalb der Obersten Stadtkirche, der Bau des Luftschutzstollens Altstadt  begonnen – eine von drei geplanten Stollenanlagen in Iserlohn. Ursprünglich für rund 6.000 Menschen geplant, konnte der Stollen bis Kriegsende lediglich rund 2.000 Schutzsuchenden Zuflucht bieten. Er ist heute ein beeindruckender Gedächtnisort für eine beängstigende Epoche.

Das Stadtmuseum Iserlohn bietet im Juni vier Führungen durch den Luftschutzstollen an, für die man sich ab sofort anmelden kann. Hier die Termine:

  • Mittwoch, 8. Juni, 16 Uhr
  • Samstag, 11. Juni, 15 Uhr
  • Montag, 13. Juni, 17 Uhr
  • Samstag, 18. Juni, 15 Uhr

Die Führungen starten jeweils im Stadtmuseum am Fritz-Kühn-Platz 1 und dauern etwa eine Stunde.

Die Teilnahme kostet drei Euro (ausgenommen Kinder unter 14 Jahren). Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 02371 217-1961 und -1963 oder per E-Mail an museum@iserlohn.de.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.museen-iserlohn.de.

Öffentliche Führung durch das Städtische Museum Haus Letmathe

Iserlohn. Zu einer öffentlichen Führung durch das Städtische Museum Haus Letmathe (Hagener Straße 62) sind alle Interessierten am Freitag, 10. Juni, um 15 Uhr herzlich eingeladen.

Das Städtische Museum Haus Letmathe, untergebracht im Obergeschoss der ehemaligen mittelalterlichen Wasserburg, zeigt die Alltags- und Handwerksgeschichte aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert. Ausgestellt sind bäuerliche Arbeitsgeräte, eine Spinn- und Webstube sowie eine Schuster- und Schmiedewerkstatt. Mobiliar und Haushaltsgeräte wie historische Bügeleisen zeigen die bürgerliche Wohnkultur. Exponate zum frühen Bergbau und zu den Anfängen des Bahn- und Busverkehrs lassen die Entwicklung von der frühen Eisenerz-Verhüttung zur modernen Industrie nachvollziehen. Auch archäologische Funde aus dem Umfeld des Burgbergs und der berühmte Oestricher Goldfund sind zu sehen.

Die Führung beginnt im Obergeschoss von Haus Letmathe und dauert zirka neunzig Minuten. Die Teilnahme kostet drei Euro (ausgenommen Kinder unter 14 Jahren). Das Stadtmuseum bittet um Anmeldung, entweder per E-Mail an museum@iserlohn.de oder telefonisch unter 02371 217-1961 oder -1963.

Das Museum Haus Letmathe ist weitgehend barrierefrei, ein Aufzug führt vom Nebeneingang direkt ins Obergeschoss.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.museen-iserlohn.de.

Sprechstunde der Pflegeberatung in Balve

Balve. Die Sprechstunde der Pflegeberatung des Märkischen Kreises in Balve findet am Donnerstag, 2. Juni 2022, im „Bürgerhaus am Platze“ im Trauzimmer statt. Dort steht Sigrid Weseloh in der Zeit von 10 bis 12 Uhr für alle Fragen rund um die Pflege zur Verfügung. Eine Terminabsprache für die Sprechstunde ist unter 02352/966-7120 notwendig. Die aktuellen Voraussetzungen zur Teilnahme an einer Pflegeberatung vor Ort werden bei der Terminvereinbarung mit der Pflegeberaterin besprochen.

Für eine erste Kontaktaufnahme oder eine telefonische Beratung ist die Pflegeberatung am Pflege-Info-Telefon unter 02352/966-7777 oder per E-Mail pflegeberatung@maerkischer-kreis.de zu erreichen. Das Pflege-Info-Telefon ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, montagnachmittags von 13.30 bis 15.30 Uhr und donnerstagsnachmittags von 13.30 bis 17 Uhr erreichbar. Als ergänzender Service steht die Videoberatung zur Verfügung. Eine Anmeldung hierzu und weitere Informationen finden sich im Internet unter www.maerkischer-kreis.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here