Start Kurz notiert im Hönnetal Kurz notiert im Hönnetal

Kurz notiert im Hönnetal

0

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Hönnetal.

Parkplatz Waisenhausstraße an der OGS Südschule wird erneuert

Iserlohn. In der kommenden Woche beginnen Bauarbeiten auf dem Parkplatz an der Waisenhausstraße an der OGS Südschule.
Der Parkplatz ist auf seiner gesamten Fläche stark beschädigt. Das belegen die vielen Risse und Schlaglöcher in den Asphaltschichten.
Die gesamte Fläche einschließlich der Einfahrt erhält einen neuen Oberbau. Zusätzlich wird im Bereich der Stellflächen die Bordanlage erneuert. Die vorhandenen Sitzmöglichkeiten werden ausgetauscht und die Fläche darunter wird gepflastert.

Mit den Arbeiten hat die Stadt Iserlohn die Fa. Sven Wüllner aus Eslohe beauftragt. Die Kosten betragen rund 160.000 Euro. Die Arbeiten werden voraussichtlich fünf Wochen andauern.

Ansprechpartnerin im Rathaus ist Hanna Hinz beim Bereich Tiefbau, Abteilung Straßen und Brücken. Sie ist unter der Telefonnummer 02371  217-2733 oder per E-Mail (hanna.hinz@iserlohn.de) erreichbar.

Musikschule Letmathe: Ab Dienstag neue Eltern- / Kind-Kurse

Iserlohn. Am Dienstag, 16. August, starten in der Musikschul-Zweigstelle Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) die neuen Eltern- / Kind-Kurse; Kurzentschlossene können jetzt noch nachrücken:

Im „Musikkäfer“-Kurs (dienstags, 11.20 Uhr) treffen sich Krabbelkinder zwischen acht und achtzehn Monaten zu viel Freude mit Liedern und kleinen Instrumenten, Finger- und Bewegungsspielen. Im „Musikgarten“ für Kinder zwischen achtzehn Monaten und dreieinhalb Jahren geht es dienstags um 10.20 und um 14 Uhr um kleine Tänze, Instrumente, Lieder, Rhythmus und viel Bewegung.

Alle Kurse werden je nach Raumgröße mit etwa acht bis zehn Kindern belegt und dauern bis zu den Weihnachtsferien jede Woche 50 Minuten. Jeder Kurs kostet sechs Euro pro Unterrichtstermin, eine Gebührenermäßigung ist möglich. Die ersten zwei Kurstermine sind als Probezeit bei Abbruch kostenlos. Für Eltern- / Kind-Paare aus der Ukraine gibt es besondere Vergünstigungen.

Anmeldungen werden noch per Mail an musikschule@iserlohn.de oder per Fax an 02371 217-1958 entgegengenommen. Informationen und Formulare sind unter www.musikschule.iserlohn.de sowie telefonisch unter 02374 15702 oder 02371 217-1953 erhältlich.

Offenes Elterncafé des Familienzentrums „Die Kleinen vom Erbenberg“ lädt zum Besuch ein

Iserlohn. Das nächste offene Elterncafé des städtischen Familienzentrums „Die Kleinen vom Erbenberg“ (Am Erbenberg 83) findet am Donnerstag, 18. August, von 9 bis 11 Uhr statt. Alle interessierten Mütter und Väter sind herzlich zum gegenseitigen Kennenlernen und zu nachbarschaftlichem Austausch in gemütlicher Runde eingeladen. Das Team des Familienzentrums nimmt gerne aktuelle Themenwünsche spontan auf und freut sich über weitere Anregungen.

Das Angebot ist kostenlos. Während des Elterncafés wird eine Kinderbetreuung angeboten. Das Team des Familienzentrums bittet um telefonische Anmeldung unter 02371  32194.

Warnung vor erhöhter Waldbrandgefahr

Menden. In den vergangenen Tagen hat es gleich an mehreren Stellen im Sauerland große Waldbrände gegeben. Durch den fehlenden Regen und die hohen Temperaturen sind die Böden im Wald, aber auch Grasflächen ausgetrocknet. Es besteht erhöhte Brandgefahr. Für den Märkischen Kreis gilt aktuell die zweithöchste Warnstufe für Waldbrände (4 von 5, Quelle dwd.de). Die Situation, so Bürgermeister Dr. Roland Schröder, ist wirklich bedrohlich. Daher wird ab Freitag, 12. August 2022, auch die beliebte Grillhütte am Hexenteich bis auf weiteres gesperrt. Wer die Grillhütte über das Bürgerbüro gemietet hat, wird zeitnah über die Sperrung informiert.


Stadtforst, Ordnungsamt und Feuerwehr appellieren zudem dringend an die Mendenerinnen und Mendener, sich vernünftig und richtig zu verhalten.

Es gilt:
Offenes Feuer und Grillen sind im Wald verboten.

Rauchen ist im Wald und auch auf den Wanderparkplätzen verboten.

Bitte werfen Sie auch keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

Autos sollten nicht auf Grünstreifen abgestellt werden.

Zudem dürfen die Zufahrten und Schranken an Waldgebieten nicht zugeparkt werden, damit Rettungs und Löschfahrzeuge, aber auch Forstmitarbeiter jederzeit in den Wald fahren können.


Wer einen Brand entdeckt, sollte dies sofort über die 112 melden. Zur besseren Orientierung sind im gesamten Stadtgebiet an Bänken sogenannte Rettungspunkte markiert. Geben Sie bei einem Notruf die Nummer an, die auf dem kleinen roten Schild an der nächsten Bank steht. Zudem gibt es im Mendener Waldgebiet acht markierte Punkte für die Anfahrt von Feuerwehrfahrzeugen.


Diese sind auf großen grünen Schildern zu sehen. Diese Angaben helfen der Feuerwehr schnell am richtigen Ort zu sein.
Aktuelle Hinweise und Warnungen finden Sie unter www.menden.de/aktuellewarnungen.

„Literarische Kleinkunst im Alten Ratssaal“

Iserlohn. Der Neustart der Reihe „Literarische Kleinkunst im Alten Ratssaal“ im Frühjahr 2022 nach der Corona-Pause ist gelungen! Deshalb wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Stadtbücherei Iserlohn im kommenden Herbst fortgesetzt. Am Montag, 15. August, beginnt der Vorverkauf. Die Karten zum Preis von 15 Euro (Ermäßigungen sind möglich) können dann ab 8 Uhr unter der Telefonnummer 02371 217-1978 bestellt (bitte innerhalb einer Woche abholen) oder ab 11 Uhr während der Öffnungszeiten (Mo, Di, Mi, Fr 11 – 18 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr) in der Bücherei am Alten Rathausplatz 1 gekauft werden. Eine Reservierung per E-Mail an stadtbuecherei@iserlohn.de ist ab dem 15. August auch möglich.

Kleinkunst-Fans erwartet diesmal ein Programm, bei dem drei ganz besondere Autorinnen im Fokus stehen. Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Die jeweils gültige Corona-Schutzverordnung ist zu beachten.

Das Programm, das neben den Iserlohner Veranstaltungen auch die in der Bücherei-Zweigstelle Letmathe stattfindenden Kleinkunstveranstaltungen des Fördervereins Haus Letmathe und des Melange e.V. enthält, ist in den Stadtbüchereien erhältlich oder unter www.stadtbuecherei-iserlohn.de.

Yoga-Kurs für Erwachsene im städtischen Familienzentrum „Kleine Strolche“

Iserlohn. Am kommenden Donnerstag, 18. August, um 19.45 Uhr (bis 21.15 Uhr) startet im städtischen Familienzentrum „Kleine Strolche“ (Ulrich-Fust-Straße 4) ein Yoga-Kurs für Erwachsene. An insgesamt zehn Abenden lernen die Teilnehmenden, auf einfachem Weg zu Entspannung und innerem Gleichgewicht zu finden. Es werden Muskelverspannungen gelöst, die Atmung vertieft und der Energiefluss angeregt.

Die Teilnahme kostet 60 Euro. Bequeme Kleidung, eine Wolldecke und ein Sitzkissen sind mitzubringen. Interessierte können sich entweder telefonisch unter 02371 13412 oder per E-Mail an ulrich_fust@kita-iserlohn.de anmelden.

Straßenunterhaltungsarbeiten in Iserlohn-Letmathe

Iserlohn. Nach Abschluss der vor gut zwei Wochen im Ortsteil Letmathe gestarteten Straßenbauarbeiten starten in der kommenden Woche die Asphaltierungarbeiten auf der Brabeckstraße, der Kleiststraße, der Lessingstraße und auf der Friedensstraße. Nachdem im ersten Schritt vorbereitende Arbeiten wie das Angleichen von Schächten und Einläufen sowie Bord- und Rinnenanlagen erledigt und schadhafte Deckschichtbereiche mit Asphalt vorprofiliert wurden, wird nun eine zweilagige Deckschicht mithilfe mobiler LKW-Einbauzüge aufgezogen.

Für den Einbau wird die jeweilige Fahrbahn halbseitig gesperrt. Während des Asphalteinbaus und etwa eine halbe Stunde danach kann die jeweilige Fahrbahnseite nicht befahren werden. Die Anlieger der betroffenen Straßen werden gebeten, für die Zeit des Einbaus den Baustellenbereich über ihnen bekannte Straßen zu umfahren. Der Durchgangsverkehr wird teilweise umgeleitet. Entsprechende Empfehlungen und Halteverbotszonen werden in den Straßen ausgeschildert. Das Parken am Fahrbahnrand in diesen Straßenabschnitten wird für die Zeit der Deckschichtarbeiten nicht möglich sein.
Wenn das Wetter mitspielt, werden die Straßenabschnitte in folgender Reihenfolge asphaltiert (jeweils mit Einbahnstraßenregelung): Dienstag, 16. August, Friedensstraße, Mittwoch, 17. August, Kleist- und Lessingstraße sowie Donnerstag, 18. August, Brabeckstraße.

Zudem werden am 23. August aus dem letzten Jahr nachzuholende Sanierungsarbeiten auf der Straße Zur Friedenseiche in Lössel durchgeführt.

Sportbootführerscheine: Infoabend und Kurse bei der VHS Iserlohn

Iserlohn. Faszination Meer und Wasser. Segeln und Motorbootfahren wird immer beliebter. Interessierte, die künftig selbst ein Boot steuern möchten, erfahren am Montag, 29. August, von 19 bis 20.30 Uhr bei der Volkshochschule Iserlohn alles rund um den Erwerb der Bootsführerscheine: Welche Führerscheinarten gibt es, wie und wo können sie erworben werden, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, wie hoch sind die Gebühren usw.

Der entgeltfreie Infoabend findet im Stadtbahnhof (Bahnhofsplatz 2, Raum 224) statt. Der beliebte und sehr erfahrene Kursleiter Rainer Kasulke erläutert die Verordnungen der verschiedenen Sportbootführerscheinarten, die Unterrichtsinhalte der Theoriekurse sowie die Ausbildungsinhalte und Regularien zur praktischen Prüfung vor der Prüfungskommission des Deutschen Segler-Verbandes. Einen ersten Eindruck vermittelt ein VHS-Video unter https://youtu.be/CmSE959D77M.

Direkt am Infoabend ist eine Anmeldung zu den Kursen „Sportbootführerschein See – Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen“ (Kurs-Nr. 222-37310, Beginn: Montag, 5. September, 19 bis 21.15 Uhr, 9 Termine) und „Sportbootführerschein Binnen – Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen“ (Kurs-Nr. 222_37320, Beginn: Mittwoch, 7. September, 19 bis  21.15 Uhr, 9 Termine) möglich.

Anmeldungen sind aber auch bereits jetzt möglich und werden von der VHS Iserlohn online unter www.vhs-iserlohn.de, telefonisch unter 02371 217-1943 oder schriftlich mit Anmeldekarte entgegen genommen.

Servicestelle Ehrenamt informiert über Möglichkeiten des Engagements und Projekte

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn bietet am Freitag, 19. August, von 12 bis 15 Uhr eine Sprechstunde der Servicestelle Ehrenamt an:

Im Waldstadtlabor (Nordengraben 10) lädt Hinrich Riemann zu persönlichen Gesprächen rund um das Thema Ehrenamt und freiwilliges Engagement in Iserlohn ein. Interessierte können sich unverbindlich über einfache Mitmach-Möglichkeiten informieren. Auch Kontakte zu Vereinen, Initiativen, dem ehrenamtlichen Dienst „Continue“ der Stadt Iserlohn sowie weiteren Institutionen und Einrichtungen können vermittelt werden. Die Servicestelle Ehrenamt bietet zudem an, neue Ehrenamtsprojekte und Angebote für freiwilliges Engagement gemeinsam zu gestalten. Gerne können auch Kooperationen mit bestehenden Projekten aus den Bereichen Soziales, Berufsbildung, Sport und Kultur unterstützt und gefördert werden. Für eine gute zeitliche Planung der persönlichen Beratungsgespräche wird um Anmeldung per Email an hinrich.riemann@iserlohn.de oder telefonisch unter 02371 217‑2079 gebeten.

„We love Rock“

Menden. Unter dem Motto „We love Rock“ veranstaltet die Städtische Musikschule Menden am Freitag, 19. August ab 20 Uhr ein Konzert ihrer Bandabteilung, um die Bühne des Scaramouche zu rocken. Einlass ist ab 19 Uhr.

Obwohl die Band und Ensemblearbeit schwer unter den Coronabeschränkungen zu leiden hatte, schafft die Musikschule es, gleich fünf Bands auf die Bühne zu bringen. Durch die besondere Initiative des Schlagzeuglehrers Frank Schlüter kommt eine große Vielfalt in das Projekt. Unter seiner Leitung sind die vier Bands Nightmare, Grapes, 5Minor und Infinities dabei. Zu hören is Rockmusik in all ihren Erscheinungsformen, mal mehr, mal weniger hart. Mit Sicherheit ist für jeden etwas dabei.

Unterstützt von Schülern anderer Fachbereiche der Musikschule fiebern diese Combos ihrer Bühnenpremiere entgegen. Vor allem die Brüder Jakob und Johannes Bongard, die gleich in mehreren Bands vertreten sind, haben viel Probenzeit hinter sich, um den Abend zu einem ultimativen Erlebnis werden zu lassen.

Schon länger dabei und bühnenerfahrener ist „Never Too Late“, die Band um das Mendener Theaterurgestein Martin Smith, dessen Verein Katastrophen Kultur e.V. auch erfreulicherweise die Bühne des Scaramouche zur Verfügung stellt. Neben ihm rocken hier: Uwe Siemonsmeier (Bass), Jutta TörnigStruck (Schlagzeug) und Joachim Schattner (Gitarre). Zusammengehalten und gelegentlich durch heiße Gitarrensolos bereichert wird das Ganze von dem langjährigen Mendener Gitarrenlehrer Joachim Zwick.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Unterstützt wird die ganze Veranstaltung durch das SpardaMusiknetzwerk der Stiftung Kunst und Kultur und Soziales in Düsseldorf.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here