Start Kurz notiert im Hönnetal Kurz notiert im Hönnetal

Kurz notiert im Hönnetal

0

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Hönnetal.

Kräuter-Spaziergang am Samstag zur Danzturmwiese – Anmeldung erforderlich!

Iserlohn. Am Samstag, 11. Juni, startet um 15 Uhr ein Spaziergang zur Danzturmwiese. Dort angekommen erkunden die Teilnehmenden zusammen mit Stadtführerin Birgit Stübe die dort blühenden Knabenkräuter. Unterwegs sind außerdem noch viele weitere heilsame Kräuter zu entdecken.

Die Teilnahme kostet jeweils drei Euro (zahlbar vor Ort), Kinder bis 14 Jahre können kostenfrei mitgehen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich bei der Stadtinformation im Stadtbahnhof unter der Rufnummer 02371 217-1820 oder per E-Mail an stadtinfo@iserlohn.de.

Achtung Krötenwanderung – kurzfristige Wegesperrungen im Bereich Seilersee

Iserlohn. Aufgrund des aktuell wechselhaft-nassen Wetters wandern im Moment nicht hunderte, sondern tausende ca. 1 cm „große“ Kröten aus dem Waldgebiet zwischen kleinem Seilersee und Seiler in ihre Sommerquartiere, in denen ihr Leben jetzt erst richtig beginnt.

Deswegen hat die Stadt Iserlohn den Gehweg zwischen Staudamm und dem Hotel Vierjahreszeiten vom SIH sperren lassen, da auch bei vorsichtigem Gehen Tiere getötet werden können und die Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes ein Handeln der Stadt erfordern.

Ein großer Teil der Kröten benutzt dabei auch den zum Schutz der Tiere errichteten Tunnel der unter der Seilerwaldstraße angelegt wurde. Es zeichnet sich ab, dass der Bau des Tunnels an dieser Stelle ein voller Erfolg ist, auch wenn die große Anzahl an Jungtieren auch sehr viele Tiere erneut über den Gehweg wandern lässt.

Die gestern (8. Juni 2022) vor Ort angetroffenen Spaziergänger waren sehr einsichtig und sofort zu einer Routenänderung ihres Spaziergangs bereit.

Sobald die Wanderung der kleinen Kröten, die bei diesen Wetterbedingungen auch gern tagsüber vom Laichgewässer abwandern, beendet ist (Dauer von zwei bis maximal fünf Tagen), können die Wege und die Straße sowohl für Spaziergänger und Anlieger, als auch für die Kehrmaschinen wieder frei gegeben werden.

Eine regelmäßige Reinigung des Gänsekotes kann in dem betroffenen Bereich erst danach wieder erfolgen.

„Offene Gärten im Ruhrbogen“: Zweiter Gartentag am Sonntag, 19. Juni

Iserlohn. Am Sonntag, 19. Juni, öffnen zum zweiten Mal in diesem Jahr die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ ihre Pforten für interessierte Besucher. In diesem Jahr laden rund 50  Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) an insgesamt fünf Sonntagen alle Gartenfreunde zur Besichtigung ein. Der Eintritt ist frei.

In Iserlohn kann am 19. Juni der Garten des Lernens“ des Berufskollegs des Märkischen Kreises, Aucheler Straße 18, in Iserlohn-Letmathe besucht werden. Geöffnet ist er von 11 bis 17 Uhr. Der Garten liegt an einem Steilhang und ist nur über steile Wege und Treppen begehbar. Bei gutem Wetter bietet er einen herrlichen Ausblick auf das Sauerland. Die Besucher können dort die verschiedensten Pflanzen kennen lernen.

Weitere Iserlohner Gärten können an den kommenden „Offene Gärten“-Tagen (17. Juli, 14. August und 11. September sowie am Samstag, 10. September, zu den LichterGÄRTEN) besichtigt werden. Die Stadt Iserlohn wird rechtzeitig darüber informieren.

Ausführliche Informationen zur Aktion gibt es unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de. Die Internetseite der Aktionsgemeinschaft stellt alle Gärten vor und bietet Auswahlkriterien zum Beispiel nach Datum, Ort, Barrierefreiheit oder Mitnahmemöglichkeit von Hunden an. Auch Gartenbesitzer, die ihre Gärten spontan noch während der Saison für die Aktion anmelden möchten, können noch in die Liste der offenen Gärten aufgenommen werden. Die Internetseite informiert außerdem über kurzfristige, zum Beispiel pandemie-bedingte, notwendige Änderungen zu den einzelnen Sonntagen. Gartenfans sollten sich daher rechtzeitig vor einer geplanten Besichtigung über aktuelle Hinweise informieren.

Im Iserlohner Rathaus steht zudem die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz, Telefon 02371 217-2946, E-Mail: patricia.white@iserlohn.de, für Informationen und Fragen zur Verfügung.

Vollsperrung der Brückstraße

Ab dem kommenden Montag, 13. Juni 2022 muss die Brückstraße in Menden-Mitte voll gesperrt werden. Voraussichtlich bis zum 17. Juni 2022 wird in dem Abschnitt zwischen Kolpingstraße und Wilhelmstraße die Asphaltdecke erneuert.

Im Anschluss in der Woche vom 20. Juni bis voraussichtlich 24. Juni 2022 wird die Fahrbahn der Zufahrt zum Mendener Hallenbad saniert und ebenfalls vollgesperrt. Der Betrieb des Hallenbades ist durch die Sperrung nicht beeinträchtigt, da das Bad aufgrund der jährlichen Revision geschlossen ist.

Folgend wird die Fahrbahndecke der Brückstraße im Abschnitt Wilhelmstraße bis Schützenstraße erneuert.

Sprechstunden im Stadtlabor – Anmeldung erforderlich

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn bietet im Juni zwei Sprechstunden der Servicestelle Ehrenamt in den Räumen des Waldstadtlabors (Nordengraben 10) an:

Jeweils am Montag, 13. Juni,  von 15 bis 18 Uhr, und am Freitag, 24. Juni, von 11 bis 13 Uhr, lädt Hinrich Riemann zu persönlichen Gesprächen rund um das Thema Ehrenamt in Iserlohn ein. Interessierte können sich unverbindlich über Möglichkeiten für ein freiwilliges Engagement informieren. Auch Kontakte zu Vereinen, Initiativen, dem ehrenamtlichen Dienst „Continue“ der Stadt Iserlohn sowie weiteren Institutionen und Einrichtungen können vermittelt werden. Die Servicestelle Ehrenamt der Stadt Iserlohn bietet zudem an, neue Mitmach-Projekte und Angebote für freiwilliges Engagement gemeinsam zu gestalten und zu fördern.

Für eine gute zeitliche Planung der persönlichen Beratungsgespräche ist eine Anmeldung in der Servicestelle Ehrenamt vorab per Email an hinrich.riemann@iserlohn.de oder telefonisch unter 02371 217‑2079 erforderlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here