Start Kurz notiert im Hönnetal Kurz notiert im Hönnetal

Kurz notiert im Hönnetal

0

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Hönnetal.

Brückenneubau in Lasbeck

Iserlohn. Nachdem Anfang des Monats (7. Februar) im Ortsteil Lasbeck die Straßenbauarbeiten im Zusammenhang mit der Brückenneubaumaßnahme der Stadt Iserlohn und der Deutschen Bahn begonnen haben, soll der Rückbau der Behelfsbrücke am kommenden Wochenende stattfinden. In den Nächten vom 9. bis 11. April wird – wie bereits beim Einbau der Behelfsbrücke – ein Kran auf der Lasbecker Seite stehen und die einzelnen Brückenelemente ausheben.

Wegen der Enge und des notwendigen Bewegungsraumes muss der Lasbecker Weg dann noch einmal für die beiden Nächte gesperrt werden.

Die genauen Sperrzeiten werden den Anwohnerinnen und Anwohnern rechtzeitig mitgeteilt.

Aktualisierung des Klimaschutzkonzepts

Menden. In einer Sondersitzung hat der Ausschuss „Umwelt und Klima“ am 5. April 2022 den ersten Baustein zur Aktualisierung des Klimaschutzkonzeptes für Menden beschlossen. Dieser Baustein sieht vor, dass neben einer aktuellen Treibhausgasbilanz, eine Potential- und Chancenanalyse angefertigt werden soll.

Das Ziel: Menden soll als Stadt die Klimaneutralität erreichen. Durch die Analysen sollen
Möglichkeiten hierzu aufgezeigt werden und ein realistischer Zeitraum aufgezeigt werden.
Weitere Informationen zum Vorgehen, finden Sie zukünftig auf der Internetseite des
Klimaschutzes (www.menden.de/klimaschutz).

Wochenmarkt vor und nach Ostern

Menden. Für den Wochenmarkt in der Mendener Innenstadt gibt es rund um das Osterwochenende zwei Anpassungen. So findet der Wochenmarkt vor dem Alten Rathaus in der Karwoche bereits an Gründonnerstag (14. April 2022) statt. An Karfreitag gibt es demnach keinen Wochenmarkt.

In der Woche nach Ostern fällt der Wochenmarkt am Dienstag (19. April 2022) ersatzlos aus. Durch den Feiertag an Ostermontag können die Markthändler keine frischen Waren im Großhandel einkaufen.

Vereine können von Sportfördermitteln profitieren

Menden. Zur Förderung der Jugendarbeit können Vereine pauschalierte Sportfördermittel für jedes jugendliche Mitglied erhalten, das noch nicht 19 Jahre alt ist.
Für Allgemeine Anliegen der Sportvereine können investive Einzelmaßnahmen der Vereine
bezuschusst werden. Die maximale Förderhöhe beträgt je Antrag 50 % der Kosten, maximal 5.000,00 Euro, wobei jeder Verein mehrere Anträge stellen kann.
Für die Gewährung der Jungendfördermittel und der Mittel für Allgemeine Anliegen ist die Antragsfrist bis zum 30.04.2022 zu beachten.

Weitere Infos, die Bewilligungsbedingungen und entsprechende Antragsformulare gibt es im Internet www.menden.de/sport oder im Serviceportal unter portal.menden.de/services.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here