Start Kurz notiert im Hönnetal Kurz notiert im Hönnetal

Kurz notiert im Hönnetal

0

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen aus dem Hönnetal.

Frauen lernen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung

Iserlohn. Im Kurs „Selbstbewusst und sicher durch die dunkle Jahreszeit“, den das städtische Familienzentrum „Kleine Strolche“ am Samstag, 12. November, anbietet, lernen Frauen, wie sie sich im Alltag besser behaupten und eventuelle Angriffe abwehren können. Es wird ihnen gezeigt, wie sie sich erfolgreich verteidigen können. Spezielle Situationen und entsprechende Verhaltenstipps werden besprochen.

Der Kurs findet von 9 bis 13 Uhr in der Sportschule Kimpfel (Baarstraße 121) statt. Die Teilnahme kostet 25 Euro.
Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, bittet das Team des Familienzentrums um Anmeldung, entweder telefonisch unter 02371 13412 oder per E-Mail an ulrich_fust@kita-iserlohn.de.

Am Donnerstag berät „Continue“ wieder rund um PC, Handy & Co. im „Sonnentreff“

Iserlohn. Am Donnerstag, 3. November, bietet das ehrenamtliche Beraterteam des Continue-Projekts „Online“ wieder eine persönliche Sprechstunde zur Hilfe im Umgang mit PC, Handy und Co. an.

Die Ehrenamtlichen stehen von 17 bis 18 Uhr in der städtischen Begegnungsstätte „Sonnentreff“ im Dröscheder Feld (Sonnenweg 5a, 58638 Iserlohn)  für Fragen und Hilfestellungen rund um die modernen Kommunikationstechniken zur Verfügung. Ratsuchende können ihre Handys, Tablets oder Laptops mitbringen und vor Ort das kostenfreie Beratungsangebot nutzen.

Um Anmeldung wird gebeten unter der Continue-Hotline 02371 217-2095.

Zum letzten Mal in diesem Jahr: Grünabfälle werden abgeholt

Iserlohn. Der letzte Termin in 2022 für die Abfuhr von Grünabfällen ist am Mittwoch, 16. November, für das Revier I (Dröschede, Dröscheder Feld, Genna, Grüne / Obergrüne, Grürmannsheide, Lasbeck, Letmathe, Lössel, Oestrich, Roden, Stübbeken, Untergrüne), am Donnerstag, 17. November, für das Revier II (Alexanderhöhe, Bömberg, Dördel, Hemberg, Im Lau, Innenstadt, Kesbern, Läger, Löbbeckenkopf, Seilersee, Tyrol, Wermingsen) und am Freitag, 18. November, für das Revier III (Bremke, Drüpplingsen, Gerlingsen, Griesenbrauck, Hennen, Hombruch, Iserlohner Heide, Kalthof, Leckingsen, Nußberg, Refflingsen, Rheinen, Rheinermark, Sümmern).

Die grünen Anforderungskarten müssen spätestens acht Tage vor dem Abfuhrtermin bei der Stadt Iserlohn vorliegen. Außerdem kann das Abholen der Grünabfälle auch online unter www.zfa-iserlohn.de für die jeweiligen Termine angemeldet werden.

Am Abfuhrtag müssen die Grünabfälle bis 7 Uhr gebündelt oder in Papiersäcken am Straßenrand bereitstehen.

Die  Papiersäcke sind  gegen Abgabe der Anmeldekarte oder  Vorlage der ausgedruckten Online-Anmeldebestätigung im Foyer des Rathauses am Schillerplatz zu den Öffnungszeiten erhältlich, beim  Bürgerservice Hennen und Letmathe nur nach Terminvereinbarung über:
https://www.iserlohn.de/rathaus-politik/rathaus/online-terminvergabe

Auch an den Bringhöfen in der Corunnastraße und der Untergrüner Straße können die Säcke weiterhin gegen entsprechenden Anmeldenachweis abgeholt werden.

Vollsperrung der Weberstraße in Menden

Menden. Voraussichtlich vom 7. November bis einschließlich 25. November 2022 wird die Weberstraße in Menden voll gesperrt. Dort werden in zwei Bereichen Glasfaserkabel für den Breitbandausbau verlegt. Bei der Baustelle handelt es sich um eine sogenannte „Wanderbaustelle“. Das bedeutet, dass das Baufeld im Verlauf der Arbeiten verlegt wird, also wandert. Da es sich bei der Weberstraße um eine reine Anliegerstraße ohne Durchgangsverkehr handelt, wird es keine ausgeschilderten Umleitungen geben. Der öffentliche Personennahverkehr ist ebenfalls nicht von der Vollsperrung betroffen. Die Anwohner wurden durch das ausführende Bauunternehmen informiert.

Kanal und Straßenbauarbeiten Am Schwarzkopf/Nußbaumweg

Menden. Die Stadtentwässerung Menden und die Abteilung Straßenbau und Verkehr werden ab Montag, 7. November 2022 Arbeiten in den Straßen Am Schwarzkopf/Nußbaumweg Kanal und Straßenbauarbeiten durchführen lassen.

Zuerst erfolgt die Verlegung eines Abwasserkanals unterirdisch im Rohrvortrieb von einer Startgrube im Nußbaumweg/Ecke Kirschbaumweg unter der B7 durch bis zur Einmündung Am Schwarzkopf. Anschließend wird der Abwasserkanal in offener Bauweise bis zur Einmündung Roter Weg weiter gebaut. Nach Fertigstellung der Kanalbauarbeiten wird die Straße Am Schwarzkopf neu asphaltiert. Im Nußbaumweg wird lediglich der Bereich der Startgrube wiederhergestellt.

Für die Zeit der Baumaßnahme werden der Nußbaumweg und die Straße Am Schwarzkopf für den Durchgangsverkehr gesperrt. Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Hundezählung in Menden

Menden. Seit dem 19. August 2022 werden in Menden Hunde gezählt. Mit dieser Bestandsaufnahme hat die Steuerverwaltung der Stadt Menden das Unternehmen Springer Kommunale Dienste aus Düren beauftragt.


Vorgesehen war, sämtliche Haushalte bis zum 31. Oktober 2022 nach dem Halten eines Hundes zu befragen. Die Steuerverwaltung weist nun die Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass sich dieser ursprünglich geplante Termin aus organisatorischen Gründen leider nicht einhalten lässt und die Zählung weiter andauert. Um die Bestandsaufnahme vollständig durchführen und abschließen zu können, hält es die Firma Springer für notwendig, den Zeitraum für die Zählung bis zum 25. November 2022 zu verlängern. In diesen weiteren dreieinhalb Wochen sollen die bisher nicht besuchten 4.000 Haushalte dann ebenfalls nach einem möglichen Hund befragt worden sein.


Die Stadt Menden weist darauf hin, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens sichtbar eine von der Stadt Menden ausgestellte Legitimation tragen. Zur Durchführung der
Befragung werden die Wohnungen nicht betreten. Steuern bzw. Gebühren werden nicht vor Ort entrichtet.

Neugestaltung des Dorfmittelpunktes Halingen

Menden. Der Mendener Stadtteil Halingen soll eine neugestaltete Dorfmitte bekommen. Diese Anregung aus der Bürgerschaft ist durch Beschluss des Rates in das IKEK (Integriertes Kommunales
Entwicklungskonzept) aufgenommen worden.

Wie auch in den Entwicklungsschritten zuvor sollen die weiteren Planungen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. So wird es, zur weiteren Konkretisierung der
Dorfmitte, am 16. November 2022 eine Auftaktveranstaltung geben. Um 18:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, an dieser virtuellen Veranstaltung via Zoom teilzunehmen.


Einen Link zur Veranstaltung und weitere Informationen sind bereits jetzt unter
www.menden.de/halingen zu finden.
Konkret beschlossen ist bereits die Sanierung der Mehrzweckhalle und der Neubau eines Feuerwehrhauses auf dem ehemaligen Sportplatz an der Halinger Dorfstraße. Nun sollen die Planungen zur Gestaltung der Außenflächen ausgearbeitet werden. Hierbei ist auch der Wunsch der Halinger Bürgerinnen und Bürger nach einem neuen Dorfgemeinschaftshaus zu prüfen.

In der Auftaktveranstaltung möchten die Verwaltung und das Planungsbüro über den aktuellen Planungsstand und die weiteren Planungsschritte informieren und erste Anregungen aufnehmen.
Die Stadtverwaltung und das begleitende Planungsbüro pesch und partner aus Dortmund freuen sich über eine rege Beteiligung und gute Ideen der Bürgerinnen und Bürger.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2022

Menden. Der Volkstrauertag ist einer der stillen Gedenktage im November. An diesem Tag des Innehaltens, der Einkehr und des Mitfühlens wird allen Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Gerade vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine bleibt die Losung Nie wieder Krieg! aktuell und wichtig.

Auf Einladung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Menden und der Stadt Menden findet am Sonntag, den 13. November 2022 um 11.30 Uhr am Mahnmal Battenfelds
Wiese, Iserlohner Landstraße, eine Gedenkveranstaltung statt. Die beteiligten Vereine und Vernde treffen sich um 11 Uhr auf dem Platz vor dem Alten Rathaus und gehen von dort im Schweigemarsch zum Mahnmal. Begrüßen wird der Bürgermeister der Stadt Menden, Dr. Roland Schröder. Die Gedenkrede wird der Landrat des Märkischen Kreises, Marco Voge halten.
Im Anschluss an die Veranstaltung wird für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberführsorge eine Spendensammlung durchgeführt.
An den Mahnmalen in einigen Ortsteilen finden im Rahmen des Volkstrauertags ebenfalls Gedenkfeiern statt.