„04 Rottstr 5 Theater_AGGROALAN_Matthias Hecht- Foto Schnorrbusch.jpg“ - Bildquelle: Matthias Heckt - Foto Schnorrbusch

Am 31. August gastiert das Bochumer Rottstr 5 Theater mit seiner Produktion AGGRO ALAN auf dem KunstFest PASSAGEN. Roger, der Held in AGGRO ALAN, hasst seinen Job, und eigentlich sein ganzes Leben. Doch Roger stößt zufällig auf den YouTubeKanal von Aggro Alan, einem Pionier der Männerrechtsbewegung, und endlich fühlt er sich verstanden. Aggro Alans radikale Gedanken und Erkenntnisse sind für Roger wie ein Befreiungsschlag von seinem alten Leben, der systematischen Unterdrückung des Mannes durch den Feminismus bis er sich schließlich sagt: „Hier wird sich einiges ändern!“

Autorin Penelope Skinner suchte eine künstlerische Antwort auf die Wahl Donald Trumps zum USPräsidenten. Mit viel Witz eröffnet AGGRO ALAN mit nur einem Charakter verschiedene Blickwinkel auf die Männlichkeit im 21. Jahrhundert. Die Uraufführung fand beim Edinburgher Fringe Festival statt und wurde von der New York Times Critics als „Best Theatre 2018“ ausgezeichnet.


Das KunstFest PASSAGEN wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes
NordrheinWestfalen, von der Kunststiftung NRW sowie vom LWL gefördert. Das KunstFest
PASSAGEN ist Teil des Festivals von WasserEisenLand „FERROMONE. Industrie und Kultur in Südwestfalen“.

Anzeige

Eintrittskarten (Vorverkauf 18 €, Abendkasse 20 €) sind erhältlich im Kulturbüro der Stadt Menden (02373 9038761), online über ProTicket (www.proticket.de/Menden), telefonisch über die ProTicketHotline (0231 9172290) und bei allen ProTicketVorverkaufsstellen (siehe www.vorverkaufsstellen.info). Zusätzliche Infos unter www.kunstfestpassagen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here