TEILEN
Kunst & Handwerk auf der Burg Altena. Auf Initiative der Inhaberin des Burgrestaurants Anna Görlitz (mitte) stellen insgesamt fünf KünstlerInnen auf dem Burghof aus. Darunter Cornelia Ziemke (links) und Kristin Hartmannsberger (rechts). Foto: Iris Kannenberg

Lüdenscheid/Altena. Am 18.Oktober laden fünf KünstlerInnen von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu einer gemeinsamen Ausstellung auf die Burg Altena ein. Zu sehen sind ihre Werke im oberen Burghof der einzigartigen Anlage. Von Aquarell-Malerei über Acryl und Mischtechniken bis hin zu Töpferwaren und “Maritimen Arts” bietet die Ausstellung ein breites Angebot an künstlerischem Schaffen, bei dem für jeden Kunst-Fan etwas dabei sein dürfte.

Die KünstlerInnen

Cornelia Ziemke – Bildende Kunst, Grafik & Kunsthandwerk
Cornelia Ziemke arbeitet mit Acryl und Mischtechniken.

Beim Entstehen ihrer Gemälde hat die Schweizerin Cornelia Ziemke meistens noch kein fertiges Bild im Kopf. Ihre Werke entwickeln sich Schicht für Schicht. Sie liebt es, viele Techniken und Farben miteinander zu kombinieren, ihr Hauptmerk liegt dabei auf der Anwendung von Acryl, das sie wegen seiner Konsistenz und Leuchtkraft schätzt.

Die Künstlerin setzt dabei nicht nur den Pinsel, sondern ebenso gekonnt den Mal-Spachtel ein und kombiniert Farbe mit ungewöhnliche Materialien wie Sand, Kaffee, Rinde oder Gold. So entstehen neben reinen Acrylgemälden auch einzigartige Reliefbilder.

Anzeige
Stefan Daniel – Maritime Arts
Stefan Daniel liebt das Meer.

Der Solinger Künstler Stefan Daniel liebt das Meer und fertigt individuelle Kunstwerke aus den Materialien an, die er am Meer findet. Ihn faszinieren alle Arten von Muscheln, Schneckengehäusen und Strandgut. Seit 2005 erschafft er daraus lebendige Bilder und Collagen.

Dazu verbringt er viel Zeit in seiner eigenen Werkstatt, um seine Ideen auszuprobieren und umzusetzen.

Seine so entstandenen Bilder begeistern nicht nur, sondern sind auch handwerklich von höchster Qualität, da sie über die Herstellung des Rahmens, dem Arrangieren der Objekte und dem Vergolden einzelner Stücke, Kunst und Kunsthandwerk perfekt miteinander verbinden.

Kristin Hartmannsberger – Aquarelle und Mischtechniken
Kristin Hartmannsberger – Virtuosin in Aquarell.

Die Lüdenscheider Künstler- und Grafikerin Kristin Hartmannsberger studierte Kunst & Grafikdesign an der Märkischen Kunstakademie (jetzt Ruhrakademie, Schwerte).

Sie arbeitete bei einem Lüdenscheider Jugendmagazin als Layouterin und lebte dann mit ihrer Familie elf Jahre lang in Manila, auf den Philippinen, wo sie Drogenabhängigen, Straßenkindern und Armen half.

Ihre Bilder erzählen Geschichten von Gott und der Welt. Dabei ist ihre Lieblingstechnik Aquarell, immer wieder auch ergänzt durch Buntstift, Acryl, Öl- und Pastellkreide oder Collage.

Claudia Becher – Keramik
Claudia Becher formt den Ton.

Die Lüdenscheider Keramikerin Claudia Becher beschäftigt sich seit 20 Jahren mit dem Gestaltungsmittel Ton.

Ihre kunsthandwerklichen Schwerpunkte liegen derzeit auf gedrehtem Gebrauchsgeschirr: Gedecke, Kaffee- und Teesets, Schalen und vielem mehr. Sie bietet dazu – pünktlich zur kommenden Weihnachtszeit – weihnachtlich dekorierte Teller, Vasen, Tassen und Schalen an.

Wichtig sind ihr besonders die Ritzdekorationen auf ihren keramischen Erzeugnissen und die Wahl einer Glasur, die die Ausstrahlung und gute Alltagstauglichkeit der handwerklichen Stücke unterstreicht.

Iris Kannenberg – Acryl und Mischtechnik
Iris Kannenberg mag starke Farben.

Iris Kannenberg stammt aus Wuppertal und lebt seit einigen Jahren als selbstständige Mediendesignerin, Journalistin und Künstlerin in Lüdenscheid.

In ihrem künstlerischen Schaffen liegt ihr Schwerpunkt auf der Acrylmalerei, die sie mit Aquarellen und Pastellkreiden kombiniert.

Die Künstkerin liebt Kontraste und starke Farben – ihre Kunst variiert von der Darstellung realer Personen über Tierportraits bis hin zur abstrakten Malerei.

Wesentlicher Teil des Lebens

Allen KünstlerInnen gemeinsam ist, dass sie in ihren Werken auch christliche Inhalte interpretieren, ohne dabei sakral zu werden. Der Glaube lässt sich als wesentlicher Teil ihres Lebens nicht von ihrer Kunst trennen, sondern fließt ganz selbstverständlich in ihr Schaffen mit ein.

Kunst und Kultur als Bereicherung

Möglich machen diese Ausstellung Anna Görlitz und Thorsten Wegener, die als Betreiber des Burgrestaurants immer wieder außergewöhnliche künstlerische Events organisieren und die Burg Altena mit ihrer engagierten Liebe zu Kunst und Kultur um viele gute Veranstaltungen bereichern.

Aufgrund der Corona-Situation stellen sie Künstlern in diesem Jahr vermehrt ihre Aussenanlage zur Verfügung, da in den Innenräumen Kunst nur noch unter besonderen Auflagen stattfinden kann. Auch diese Sammelausstellung findet im Burghof statt und wird daher wetterabhängig nur bei trockener Wetterlage durchgeführt.

Kunst & Handwerk auf Burg Altena – fünf Künstler zeigen ihre Werke. 18. Oktober 2020, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Ort: Oberer Burghof der Burg Altena.
Der Eintritt ist frei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here