Bild: Malte van de Water, Brushstrokes with blue, yellow, punk and red colour fields in grey outlines in front of a dark blue backround, 2022, Acryl auf Leinwand.

Lüdenscheid. Über 70 Künstlerinnen und Künstler haben sich für den diesjährigen Ida Gerhardi Förderpreis beworben. Elf von ihnen wurden von einer Fachjury ausgewählt – ihre Werke sind in der aktuellen Ausstellung „Kunst Jetzt! – Ida Gerhardi Förderpreis 2022“ in der städtischen Galerie zu sehen. In einem begleiteten Rundgang stellt Dr. Carolin Krüger-Bahr die Arbeiten der Bewerber und der Preisträgerin Justyna Janetzek am Sonntag, 12. Juni, ab 15 Uhr vor. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, für die Führung wird ein Beitrag von 2 Euro erhoben.

Seit über 30 Jahren stiftet die Sparkasse Lüdenscheid den Ida Gerhardi Förderpreis. Dieser richtet sich an junge Künstler mit Bezug zu Nordrhein-Westfalen, deren Werke sich durch Eigenständigkeit und Originalität auszeichnen. „Kunst Jetzt!“ ist zugleich Titel und Motto der Ausstellung, die Einblicke in die große Bandbreite der aktuellen Tendenzen zeitgenössischer Kunst in Nordrhein-Westfalen und seiner international orientierten Kunsthochschulen gibt.

Mit ihren Arbeiten hinterfragen die Künstlerinnen und Künstler die gewohnten Dimensionen der Wahrnehmung. Dieser Prozess vollzieht sich vor allem in der Verwendung ästhetischer Störfaktoren. Farbe, Form, Material, Oberfläche, Volumen – alle visuell erfahrbaren Eigenschaften des Kunstwerkes selbst oder dessen Einbindung in den umgebenden Raum bergen den Reiz des Ungewohnten.

Anzeige

Die hervorgerufene Irritation wirft Fragen auf: nach dem menschlichen Miteinander, nach dem Weg, den Politik und Gemeinwesen derzeit gehen, nach dem Umgang mit der digitalen Entwicklung und mit sozialen Krisen. Den elf Positionen ist bei aller Individualität gemeinsam, dass sie sich diesen äußerst relevanten Fragen stellen und ihnen mit den je eigenen künstlerischen Mitteln begegnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here