Kris Drever, Folksänger des Jahres 2017 gastiert im Kulturhaus. Foto: Genevieve Stevenson

Lüdenscheid. Das nächste Konzert der vom Kulturverein KALLE veranstalten Folkpack-Reihe knüpft nahtlos an die erfolgreiche Folkpack-Nacht anlässlich des Lüdenscheider Stadtjubiläums an. Mehr als 600 Besucher aus ganz Deutschland feierten im ausverkauften Kulturhaus die US-amerikanische Blueslegende Eric Bibb und die schottische Sängerin Julie Fowlis mit Band. Am Samstag, dem 22. September, ist mit Kris Drever wieder einer der Stars der schottischen Folkszene und einer der talentiertesten und erfolgreichsten Singer-Songwriter der britischen Inseln in Lüdenscheid zu erleben.

Folksänger des Jahres

Im vergangenen Jahr wurde der Schotte bei den BBC Folk-Awards zum Folksänger des Jahres gekürt und zugleich für den besten Song ausgezeichnet. Der Konzertreihe verdankt Kris Drever einen der schönsten Abende in ihrer zwanzigjährigen Geschichte, denn 2010 begeisterte er als Teil der Allstar-Band ‚Drever / McCusker / Woomble‘ einen vollbesetzten Theatersaal. Begleitet wird Kris Drever diesmal von dem englischen Gitarristen Ian Carr, der bereits mit der Band von Heidi Talbot im Kulturhaus zu erleben war. Das Zusammenspiel der beiden Gitarristen und der zweistimmige Gesang erinnern gelegentlich an die ‚Milk Carton Kids‘. Bei ihren Auftritten schwingt trotz aller Virtuosität immer ein Hauch des typisch britisch-schottischen Humors und der Fähigkeit mit, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen.



Berührende persönliche Texte

Kris Drever wurde auf den Orkney-Inseln geboren. Als Sohn eines bekannten Folksängers wuchs er umgeben von der traditionellen Musik seiner schottischen Heimat auf. Mit 17 Jahren zog es ihn aufs Festland. In Edinburgh wurde er bald zu einem gefragten Session-Musiker. Er arbeitete mit bekannten Folksängerinnen wie Julie Fowlis, Eddi Reader und Kate Rusby zusammen und gründete das experimentelle Folk-Trio LAU. Sein erstes Soloalbum als Sänger, Gitarrist und Songwriter veröffentlichte Kris Drever 2006. In seiner Musik verbindet er Tradition und modernes Songwritertum, virtuoses Gitarrenspiel mit berührenden und persönlichen Texten. Sein aktuelles Album ‚If wishes were horses’ spiegelt den Umzug des Künstlers auf die Shetland-Inseln wieder. Von diesem entlegenen Ort aus reflektiert er die gesellschaftlichen Ereignisse seiner Zeit und sein Leben als junger Familienvater in dieser wilden Umgebung.

Karten gibt es zum Preis von 18 € (ermäßigt 9 €) an der Theaterkasse des Kulturhauses, in der Geschäftsstelle der Lüdenscheider Nachrichten und im ‚Klein Oho‘ im Sterncenter. Weitere Informationen und Videos finden sich auf www.folkpack.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here