TEILEN
"Ohne Yoko", die Band um die beiden Powerfrauen Nicole Friese und Patrizia Camassa. Foto: ohne-yoko.de

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Kult.Park geht in das fünfte Jahr. Unter Corona-Bedingungenist das nicht soeinfach. Aber Oliver Straub hat das Konzept ordentlich auf den Kopf gestellt. So wird es in Lüdenscheid das erste Auto-Konzert geben. Außer bei gutem Wetter, dann ist eine Biergarten-Version incl. Parkplatzservice vorgesehen.

So wird es den Kult.Park als Musik- und Kulturfestival in Form eines Drive-In geben. Tickets gibt es im VVK unter Eventim-Light. Eine Abendkasse ist nicht geplant. Und es gibt auch nur Zwei-Personen-Tickets. Wer welche erwerben möchte muß schnell sein, da es nur 100 Tickets pro Vorstellung gibt. Einlass ist immer ab 19 Uhr an der Einfahrt über die Jüngerstraße.

Die Veranstaltung findet auf dem alten Sonneborn Gelände statt. Hier entsteht ein POCO-Markt. Somit heißt das Areal auch POCO-Arena.

Am 14. August eröffnet Ohne Yoko das Festival. Ich & Du legen am 15. August nach.

Ein Spagat zwischen den 70ern und den Charts der Gegenwart – die vier Jungs und zwei Mädels der Coverband „Ohne-Yoko“ schaffen das mühelos. Sie bieten außergewöhnliche Interpretationen ohne jeden pathetischen Pomp. Das alles passiert mit einem bisschen Augenzwinkern“. Ohne Yoko schaffen es, sich selbst nicht so ernst zu nehmen und trotzdem musikalisch hervorragend zu sein.

Die sechs Musiker*innen spielen seit 2004 Musik, die ihnen selber gefällt und präsentieren sie auf eine freche, unverbrauchte Weise. Mal rockig, mal eher sanft orientiert aber immer originell und mit viel Spaß fürs Publikum.

Am Samstag spielen dann ICH & DU – Klaus Sonnabend & Christian Breddermann auf den Pfaden der Musikgeschichte. Unplugged, druckvoll, sympathisch, witzig, bissig, mal leise mal laut. Mit anderen Worten: Cover…unplugged…alles was rockt und Spaß macht (außer Schlager!).

Mehr Infos unter www.kultpark.eu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here