Start Kurz Notiert im Volmetal KuK verschiebt Kabarett-Abend in den September

KuK verschiebt Kabarett-Abend in den September

0

Meinerzhagen/Kierspe. Die Corona-Pandemie beeinflusst weiterhin die Planung beim Verein für Kommunikation und Kultur (KuK). Angesichts der wieder steigenden Inzidenzen hat sich der Vorstand entschlossen, den für den 5. Februar geplanten Kabarett-Abend zu verschieben.

Wiebke Eymess und Friedolin Müller, die als Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ agieren, werden somit erst im September nach Meinerzhagen kommen. Neuer Termin für ihr Programm „Gleich knallt’s“ ist Samstag, 3. September, in der Stadthalle. Die Verschiebung erfolgte im Einvernehmen mit den Künstlern.

Einerseits gebe es nach fast zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen ein Bedürfnis nach Abwechslung und Zerstreuung wie sie das KuK-Programm bietet, andererseits gebe es auch große Vorsicht und Zurückhaltung bei der kulturinteressierten Klientel, so der KuK-Vorstand. Vor allem im Hinblick auf die hochansteckende Omikron-Mutante seien viele vorsichtig und scheuten einen längeren Aufenthalt in geschlossenen Räumen, begründet KuK die Entscheidung. Das zeigt sich für KuK-Vorsitzenden Karl-Heinz Kraus auch bei den Besucherzahlen zum Neujahrskonzert: zu den letzten vier Konzerten vor der Pandemie kamen immer mehr als 450 Personen. In diesem Jahr waren es nur 120.

Anzeige

Für den Spätsommer hofft der Verein auf bessere Bedingungen mit geringeren Risiken. „Wir hoffen, dass dann auch wieder mehr Besucher unbeschwert unser Angebot genießen möchten und können“, so Kraus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here