Das Ellington Trio. Foto: Thomas Biesenbach

Meinerzhagen/Kierspe. Barbara Barth, Gero Körner und Caspar van Meel – sie sind das “Ellington Trio”, eine Band mit eigenem Sound, die aus drei ausdrucksstarken Musikern besteht. Zu sehen und zu hören sind sie am Samstag, 18. Juni, in der Historischen Brennerei in Kierspe-Rönsahl.

Die Musiker beziehen sich – wie es der Name schon sagt – auf den großen Meister des Swing-Jazz, Duke Ellington. Das Trio schöpft Inspiration aus seinem Repertoire und spannt – genauso wie der Duke selbst – den Bogen zwischen Tradition und Avantgarde.

Das Ellington Trio, das seit 2015 in dieser Besetzung spielt, legt nicht nur Wert auf höchste künstlerische Gestaltung, sondern möchte sein Publikum auch mitreißen und unterhalten – ganz im Sinne Duke Ellingtons. Zu der ursprünglichen Besetzung kommt beim KUK-Konzert als besonderer Gast Frederik Köster (Trompete) dazu. Mit ihm zusammen treten Barbara Barth (Gesang) , Gero Körner (Piano) und Caspar van Meel (Bass) in eine angeregte Konversation ein und betreten neue, spannende Klangräume. Alle bringen reichlich Erfahrung als Bandleader oder Solisten mit.

Anzeige

Ausweis guter Zusammenarbeit

KUK sieht das Konzert in der Historischen Brennerei in Rönsahl nicht nur als außergewöhnliches Angebot an Jazz-Fans, insbesondere Freunde des Swing. Es ist auch ein Ausweis guter Zusammenarbeit mit dem Team der Brennerei um Horst Becker und ein Dankeschön für die jahrelange Unterstützung. Der Abend ist als Benefizkonzert angelegt. Mit den Einnahmen möchte KUK den Verein „Historische Brennerei Rönsahl e.V.“ bei der längst fälligen Restaurierung des hauseigenen Flügels unterstützen, der bei vielen KUK-Konzerten gute Dienste geleistet hat.

VVK 15 €, erm. 7 € AK 18 €, erm. 8 €, Tickets online im KUK-Ticketshop unter: www.kuk-Verein.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here