TEILEN
Quelle: Shutterstock.com

Steigende Kurse führen seit der Einführung des Bitcoins im Jahr 2009 dazu, dass klassische Währungen wie der Euro und der Dollar immer weiter diskutiert werden. Tatsächlich gibt es heute eine Reihe von Bitcoin-Millionären, die durch die rasante Kursentwicklung reich geworden sind.

Doch für Einsteiger ohne Vorerfahrung ist es nicht ganz einfach zu erkennen, wann ein guter Einstiegszeitpunkt gekommen ist, der zu Gewinnen führt. Die Immediate Profit Erfahrungen zeigen, dass die Kryptowährung Bitcoin tatsächlich ein hohes Wachstumspotenzial aufweist und langfristig eine interessante Alternative zum Euro und Dollar darstellen kann.

Bitcoin und Co. – Chancen und Risiken

Über Jahre hinweg wurden Kryptowährungen wie der Bitcoin äußerst kritisch betrachtet und von weiten Teilen der Bevölkerung noch nicht wirklich angenommen. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung und der Schwächung von anderen Währungen wie dem Euro oder dem Dollar durch interne oder wirtschaftliche Konflikte, sollten Kryptowährungen aber noch einmal überdacht werden. Denn digitale Währungen werden immer mehr als Zahlungsmittel akzeptiert und die Nachfrage steigt stetig an.

Anzeige

So plant China als erstes Land weltweit den Ersatz des Bargeldes durch eine Digitalwährung – und andere Länder würden hier mit Sicherheit nachziehen. Schließlich ist die heutige Digitalisierung nicht mehr aufzuhalten, außer es käme zu einer weltweiten Katastrophe. Da immer stärker diskutiert wird, in Zukunft das Bargeld abzuschaffen oder die Abhebung von Bargeld an Geldautomaten mit Gebühren zu Belegen, wird die Zeit von digitalen Währungen sicherlich noch mehr kommen. Der Bitcoin hat von 2010 bis 2020 einen unglaublichen Kursaufstieg von 0,08 US-Dollar zu über 10.000 US-Dollar geschafft.

Lohnt sich die Investition in Euro und Dollar?

In irgendeiner Form müssen Ersparnisse vorhanden sein und Investitionen vorgenommen werden. Neben der beliebten Form der Investition in Aktien und ETFs stellen Immobilien ebenfalls eine Möglichkeit dar. Die reine Rücklage in Euro oder in Dollar ist aufgrund von der vorhandenen Inflation und nicht mehr vorhandenen Zinsen weniger sinnvoll. Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. haben natürlich ihren Preis. Allerdings besteht nach dem Zeitpunkt der Investition hier noch die Möglichkeit, dass der Kurs steigt.

Auf diese Weise werden somit Gewinne erzielt, die mit dem klassischen Euro und Dollar nicht möglich sind. Natürlich werden der Euro und der Dollar immer wieder als besonders sichere Optionen dargestellt, bei denen nicht so plötzlich ein Werteverlust zu erwarten ist. In den letzten Monaten hat der Dollar aber immer weiter an Wert verloren und wer Dollar besessen hat, wird jetzt erleben, dass diese wesentlich weniger Kaufkraft besitzen als zuvor.

Schon im Jahr 2019, vor der aktuellen Corona-Krise, wurde von so manchem Experten der langsame Verfall des Dollars vorhergesehen. Das gleiche kann natürlich auch mit dem Euro passieren, sodass vermeintlich sichere Optionen vielleicht kritischer zu betrachten sind.

Kryptowährungen kaufen: Eine Option in Lüdenscheid

Deutschland ist beim Kauf von Kryptowährungen bisher noch nicht sehr weit vorne mit dabei. In anderen Ländern wurde das Potenzial von Währungen wie Bitcoins früher erkannt und heute werden die virtuellen Währungen sogar als Zahlungsmittel akzeptiert. Bisher gibt es noch keine solche Möglichkeit in Lüdenscheid, sodass hier sicherlich noch mit zukünftigen Optionen zu rechnen ist.

Zwar besteht aktuell auch für Einwohner aus der Region rund um Lüdenscheid die Möglichkeit, in Kryptowährungen zu investieren, nur eine Bezahlung ist mit der modernen Währung noch nicht möglich. Dafür handelt es sich um eine Anlageform, die sich zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt noch lohnen kann, da mit weiter steigenden Kursen der Kryptowährungen gerechnet wird.

Wann der Boom vorbei ist und die Kurse wieder fallen, ist allerdings schwer zu sagen, sodass wie bei allen Investitionsformen Vorsicht zu bewahren ist. In kritischen Zeiten, in denen immer wieder Unterstützung von außen benötigt wird, wie es bei den Gastronomen in der Region der Fall ist, lohnt es sich aber, entsprechende Rücklagen zu haben, die von aktuellen Krisen nicht ganz so stark betroffen werden.

Fazit: Kryptowährungen lohnen nur beim richtigen Einstiegszeitpunkt

Bei einem passenden Einstiegszeitpunkt können sich Kryptowährungen somit noch immer lohnen und bieten die Chance auf kurzfristige genau wie auf langfristige Gewinne. Immer mehr professionelle genau wie weniger seriöse Anbieter bieten Unterstützung bei der Auswahl des Einstiegszeitpunkts an. Bei einem guten Anbieter ist die Wahrscheinlichkeit auch groß, dass ein geeigneter Einstiegszeitpunkt gefunden wird.

Falls das Vertrauen hier nicht besonders groß ist, lohnt es sich noch immer, selbst die Kurse zu verfolgen und zu überprüfen, wann Bitcoins gekauft werden sollten. In der Zukunft ist damit zu rechnen, dass sich vielleicht auch andere Währungen durchsetzen können und hier ebenfalls ein rasanter Kursanstieg möglich ist.

Sicherer ist aber aktuell die Investition in bekanntere Kryptowährungen, die sich in den letzten Jahren bereits erprobt haben und bei denen mit steigenden Kursen zu rechnen ist. Durch die zunehmende Ungewissheit von Währungen wie vom Euro sowie vom Dollar ist es sehr gut möglich, dass die Nachfrage nach Kryptowährungen weiter steigen wird. Mit einer höheren Nachfrage gehen hier auch höhere Kurse einher – daher ist es besser, frühzeitig einzusteigen.

Quelle: impulsQ 

TEILEN
Die TACH! Service Redaktion veröffentlicht regelmäßig Gastbeiträge unserer Partner oder werbliche redaktionelle Artikel (sog. Advertorials oder Sponsored Posts). Der Inhalt dieser Beiträge gibt nicht die Meinung der Redaktion wieder. Dieser Hinweis dient der Transparenz gegenüber unseren Lesern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here