TEILEN
Walter Neuhaus im Kreis von Parteifreunden anlässlich seines 80. Geburtstags. Foto: cdu-schalksmuehle.de

Schalksmühle/Märkischer Kreis. (pmk) Walter Neuhaus war viele Jahre stellvertretender Landrat des Märkischen Kreises und zuvor auch in gleicher Position in den Vorgänger-Kreisen Altena und Lüdenscheid. Der Kreistag gedachte in seiner jüngsten Sitzung des Anfang der Woche verstorbenen ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten aus Schalksmühle.

___STEADY_PAYWALL___
Von 1975 bis 1995 war Walter Neuhaus Mitglied des NRW-Landtags. Foto: cdu-schalksmuehle.de

Mit einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder des Kreistages in ihrer jüngsten Sitzung des verstorbenen ehemaligen stellvertretenden Landrats des Märkischen Kreises, Walter Neuhaus aus Schalksmühle. Landrat Thomas Gemke würdigte die umfassenden Verdienste des Christdemokraten, der von 1964 bis 1970 Mitglied des Kreistages des ehemaligen Kreises Altena war, von 1970 bis 1975 dem Kreistag des damaligen Kreises Lüdenscheid angehörte und daran anschließend bis 1999 Kreistagsmitglied des Märkischen Kreises war. Der langjährige CDU-Landtagsabgeordnete war in seiner Funktion als Vorsitzender des Planungs- und Neubauausschusses auch maßgeblich am Bau des Kreiskrankenhauses in Lüdenscheid-Hellersen beteiligt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here