Auf dem Dach des Lüdenscheider Kreishauses wurde schon vor Jahren eine Photovoltaik-Anlage installiert. Foto: Guido Raith/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Die Kreisverwaltung lädt zu den „Energiespartagen“ ein. Sie finden vom 12. bis 15. November täglich in der Zeit von 11:30 bis 14:00 Uhr im Lüdenscheider Kreishaus an der Heedfelder Straße statt. Kooperationspartner sind die Energieberatung und die Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW, die Stadtwerke Lüdenscheid, die Stadtwerke Iserlohn sowie die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG).

Blockheizkraftwerk im Keller

Steigende Energiekosten und Anstrengungen im Klimaschutz sind in den kreiseigenen Gebäuden wichtige Faktoren. Im Keller des Lüdenscheider Kreishauses wurde ein Blockheizkraftwerk installiert. Dort wird neben Wärme in erster Linie Strom erzeugt, der ca. 30 Prozent Strombedarfes deckt. Auf dem Dach befinden sich zwei Photovoltaikanlagen. Die Flachdächer wurden saniert, die Beleuchtung erneuert, und zurzeit werden die Fenster ausgetauscht. So ist es gelungen, die Energiekosten kontinuierlich zu senken. Dennoch betragen sie pro Jahr immer noch etwa 300.000 Euro.

Tipps fürs eigene Wohnumfeld

Jeder Mitarbeiter, jede Mitarbeiterin kann helfen, Kosten zu sparen – und profitiert durch die Tipps auch für den eigenen Energieverbrauch daheim. Zudem ist die interessierte Öffentlichkeit eingeladen, sich an den Infoständen im Kreishaus Anregungen für das private Wohnumfeld zu holen. Ein vielfältiges und interessantes Programm lädt ein zu Vorträgen für Mieter und Hausbesitzer, bietet Aktionen im und am Kreishaus.

Anzeige

Verleih von Strommessgeräten

Eine LED-Tauschstunde, der Verleih von Strommessgeräten und vieles mehr bieten für jeden etwas. „Energiesparen für Jedermann“ lautet der Vortrag am Dienstag, 13. November, 11 Uhr; „Mein Haus – Fit für die nächsten Jahre“ steht am Donnerstag, 15. November, 11 Uhr auf der Tagesordnung. Eröffnet werden die Energiespartage am Montag, 12. November, 9 Uhr, im Foyer des Lüdenscheider Kreishauses von Landrat Thomas Gemke. Organisiert werden sie von der Klimaschutzbeauftragten Petra Schaller. Sie steht für Rückfragen unter Telefon 02351/966-6361 oder per E-Mail: p.schaller@maerkischer-kreis.de gerne zur Verfügung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here