Rund 26.000 Tests hat die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis bisher an ihre Mitgliedsbetriebe verschickt. Foto: Dennis Pusch, Kreishandwerkerschaft MK

Märkischer Kreis. Testen, testen, testen! Was Mediziner in der Pandemie seit langem fordern, setzt die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis seit einiger Zeit vorbildlich um. Mit fast 30.000 SARS-CoV-2 Antigen Selbsttests hat der Arbeitgeberband des Märkischen Innungshandwerks zunächst seine Mitgliedsbetriebe versorgt.

Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan freut sich: „Unsere Betriebe waren froh, die Tests frühzeitig ordern zu können und direkt nach der Freigabe beliefert zu werden.“ Die Resonanz war riesig und die Rückmeldungen der Mitgliedsbetriebe außerordentlich positiv. Immer noch werden kontinuierlich Tests nachgefragt, um die größtmögliche Sicherheit der Kunden und eigenen Mitarbeiter zu gewährleisten.

„Wichtig ist, dass jeder Betrieb eine umfassende Teststrategie erarbeitet und sich darüber im Klaren ist, dass das Ergebnis lediglich für einige Stunden aussagekräftig ist.“, so Dirk H. Jedan. Der Nachschub ist Dank der engen Kooperation mit dem Iserlohner Unternehmen MEDICE auch in Zukunft gewährleistet.

Nachdem der erste Bedarf in den eigenen Reihen gedeckt ist, besteht ab sofort für jedermann die Möglichkeit zu bestellen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis geben unter Telefon 02371 9581-0 gerne Auskunft zum Bestell-Procedere.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here