Start Märkischer Kreis & Region Kreisbrandmeister Michael Kling gibt Sicherheits-Tipps für die Feiertage

Kreisbrandmeister Michael Kling gibt Sicherheits-Tipps für die Feiertage

0
TEILEN

Märkischer Kreis. (pmk) Zur besinnlichen Weihnachtsstimmung gehören in vielen Häusern Kerzen und Lichter dazu. Dass beim Umgang mit Kerzen Vorsicht geboten ist, weiß Kreisbrandmeister Michael Kling: “Man kann eigentlich nicht oft genug drauf hinweisen. In den letzten Jahren hat sich durch LED-Lampen schon vieles verändert, aber dennoch kommt es immer wieder zu Bränden an den Feiertagen.”

Am wichtigsten sei es, Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen zu lassen. In Familienhaushalten gilt: Feuerzeuge und Streichhölzer sollten nach jeder Nutzung kindersicher weggeräumt werden. “Natürlich ist das nicht so praktisch, aber da sollte die Sicherheit vorgehen”, so Kling.

Für Traditionalisten, die noch mit echten Kerzen am Weihnachtsbaum für Stimmung sorgen, empfiehlt Kling: “Von oben nach unten die Kerzen anzünden. Löschen dann umgekehrt und am besten immer ein Löschmittel in der Nähe haben. Da tut es für die erste Reaktion schon ein Eimer Wasser.”

Anzeige

Auch Rauchmelder sollten nicht fehlen. Passiert etwas, wird man schnell alarmiert und kann Hilfe holen. “Im Ernstfall gilt: Zügig den Raum verlassen und die Tür zu machen. Außerhalb der Wohnung dann die 112 wählen”, sagt der Kreisbrandmeister.

Für die Feuerwehren bedeuten die Weihnachtstage erhöhte Aufmerksamkeit. Personell müssen aber keine besonderen Vorkehrungen getroffen. Die Nacht mit dem “größten Gefahrenpotenzial des Jahres” folge aber an Silvester. Michael Kling berichtet: “Bei vielen Feuerwehren werden die Gerätehäuser mit ehrenamtlichen Personal bis in den frühen Morgen besetzt. Dafür gilt besonderer Dank!”

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here