Nach einem Jahr Arbeit jetzt im Netz: Der neue Internetauftritt der Stadt Meinerzhagen. Foto: Screenshot

Meinerzhagen. Die neue Webpräsenz der Stadt Meinerzhagen ist online: Am Dienstag, 8. März, ist die Stadt mit einer komplett neu gestalteten Internetseite ins Netz gegangen.

Dem kurzen Tastendruck zum Livegang war eine fast einjährige Phase intensiver Arbeit im städtischen Projektteam voraus gegangen: Schließlich ging es nicht nur um eine Migration der bislang bestehenden Internet-Seiten in eine zeitgemäße optische Darstellung, sondern um eine vollständige Überarbeitung der Technik, der Grafik und sämtlicher Inhalte. „Wir haben uns bewusst für einen kompletten Neustart entschieden“, erklärt Bürgermeister Jan Nesselrath: „Uns war es wichtig, eine Seite zu entwickeln, die nun über Jahre hinweg mit ihrer ansprechenden Optik, ausbaubarer Programmierung und natürlich einer klaren inhaltlichen Aufbereitung Bestand hat.“

Vom Start weg 700 einzelne Seiten

Entstanden ist eine Webseite, die schon auf den ersten Blick die typischen Kennzeichen Meinerzhagens visuell aufgreift und durchgängig transportiert: Wer die Stadt nicht kennt, kann sich einen ersten Eindruck verschaffen – und für die Einheimischen bietet sich so manch Vertrautes, aber auch neue Ansichten. Die technische Ausstattung wiederum erlaubt eine Anpassung des Auftritts an das jeweilige Endgerät und trägt damit den heutigen Anforderungen Rechnung – auch vom Smartphone aus sind also alle gewünschten Inhalte gut abruf- und lesbar.

Anzeige

Die Inhalte selbst wurden ebenfalls vollständig überarbeitet, ergänzt und aktualisiert. Vom Start weg umfasst die städtische Webpräsenz bereits rund 700 einzelne Seiten, übersichtlich in Themengebiete aufgeteilt und intuitiv erfassbar. Dabei erfuhr auch die Seitenstruktur eine Überarbeitung, denn: „Wir wollten uns im Netz nicht als Stadtverwaltung präsentieren, die ihre Arbeit erklärt“, sagt Bürgermeister Jan Nesselrath.

„Unser Ansatz war vielmehr, von den Interessen der Benutzer auszugehen und ihre Bedürfnisse zum Ausgangspunkt der Seitenstruktur und -inhalte zu machen“. (Bürgermeister Jan Nesselrath)

Suchmaschine auf allen Seiten

Ein weiteres Plus bietet die Suchmaschine, die sich zusammen mit anderen Funktionen auf allen Seiten wiederfindet: Schon beim Eintippen eines Suchbegriffs werden alle passenden Seiten angezeigt und so die Informationsrecherche deutlich erleichtert.

Angesichts des enormen Aufwandes war das Projekt als solches so schlank wie möglich aufgestellt: Ein internes Projektteam, partiell unterstützt von außen, realisierte den Internetauftritt in Eigenregie. Auch von einer Internet-Jury, bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, kamen wichtige Hinweise: So wurden Impulse zu Inhalten, Struktur und Seitenführung an verschiedenen Stellen und durch Beratung direkt im Projektteam aufgegriffen und umgesetzt.

Alle Möglichkeiten des Mediums ausschöpfen

„Mit unserer neuen Internetseite zeigen wir Meinerzhagen und seine Umgebung in seiner gesamten Fülle: von praktischen Informationen über Wirtschafts- und Stadtentwicklungsthemen bis hin zu speziellen Angeboten für Familien oder Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele in der Umgebung – immer mit dem Grundgedanken, dass sich die Nutzer direkt auf unseren Seiten zurechtfinden und die gesuchten Informationen schnell und komprimiert aufgreifen“, so Bürgermeister Jan Nesselrath. „Natürlich wollen auch wir die Vorteile des Mediums Internet ganz ausschöpfen: Zum einen, indem wir unsere Webseite von nun an auch als Plattform für aktuelle Informationen nutzen und alle Neuigkeiten in unserer Stadt dort einstellen werden – ein regelmäßiges Vorbeischauen auf unseren Seiten lohnt sich also mit Sicherheit. Zum anderen freuen wir uns natürlich auch über weiteres Input von Seiten der Bürgerinnen und Bürgern, denn wir wollen unsere Webseite stetig weiterentwickeln. Wenn Sie also Ideen oder konkrete Anregungen zu weiteren Inhalten haben, freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here