Die Wippe wurde offensichtlich mit einem Trennschleifer unbrauchbar gemacht. Foto: PSL

Lüdenscheid. (PSL) Auf dem Pausenhof der Knapper Grundschule ist eine Wippe mutwillig beschädigt und unbrauchbar gemacht worden – und zwar mit einem Trennschleifer. Der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) spricht von einem besonders ärgerlichen und kostspieligen Fall von Vandalismus.

Die beiden aus Metall bestehenden Längsstreben der Wippe wurden auf einer Höhe durchtrennt. Da es sich um einigermaßen saubere Schnitte handle, müssten der oder die bislang unbekannten Täter einen Trennschleifer verwendet haben, sagt der stellvertretende STL-Werkleiter Andreas Fritz.



Der Hausmeister der Schule habe den Schaden am Dienstagmorgen, 2. März, gemeldet. „Wir gehen daher davon aus, dass die Wippe in der Nacht zu Dienstag beschädigt wurde“, so Fritz. Der STL hat Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet.

Erst im Jahr 2018 war die Wippe auf dem Pausenhof der Knapper Schule installiert worden. „Das war ein langlebiges Spielgerät und noch so gut wie neu“, ärgert sich Fritz. Zu retten sei die Wippe, die am Dienstag direkt abgeholt wurde, nicht mehr.

Die Kosten für die Anschaffung und den Einbau eines neuen Schaukelgeräts belaufen sich laut Fritz auf rund 3500 Euro. Das ist mehr als ein Fünftel des Etats, der dem STL im laufenden Haushaltsjahr für die Instandhaltung und Erneuerung von Spielgeräten in Lüdenscheid zur Verfügung steht. „Das Geld hätten wir an anderer Stelle wirklich besser und sinnvoller einsetzen können“, so der stellvertretende STL-Chef.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here