TEILEN
Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Im Klinikum Lüdenscheid werden aktuell 16 Patienten mit einer COVID-19-Infektion behandelt. Sieben davon müssen intensivmedizinisch versorgt werden.  Darüber hinaus werden auf der Aufnahmestation neun Patienten mit Verdacht auf CO-VID-19 behandelt.

Wie die Klinikleitung in ihren regelmäßigen Mitarbeiterinformationen berichtet, wurde am Samstag auf Bitte eines benachbarten Klinikums eine hochbetagte Patientin mit der Lungenerkrankung COVID-19 in die intensivmedizinische Versorgung übernommen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Patienten bereits in einem sehr kritischen Zustand.

„Unser Team hat seither rund um die Uhr alles Menschenmögliche darangesetzt, um die Patientin in ihrem äußerst geschwächten Zustand wieder zu stabilisieren. Dies ist trauriger Weise nicht gelungen“, schreibt Dr. Thorsten Kehe. Die Patientin sei am Sonntag gestorben. „Unser ganzes Mitgefühl und unsere Gedanken sind jetzt bei den Angehörigen.“

Die Zahl der Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die sich derzeit in häuslicher Quarantäne befinden, ist inzwischen auf zwei gesunken.

Unterdessen haben die Märkischen Kliniken über die NRW-Landesregierung und die Universität in Münster eine erste Hilfsanfrage aus den Niederlanden. Dabei geht es darum, eine COVID-19-Beatmungspatienten aufzunehmen. „Wir stehen bereit, um zu helfen und sind dazu in Kontakt mit der Universität in Rotterdam“, teilt Dr. Thorsten Kehe mit. 

Die Märkischen Klinken schließen in der aktuellen Pandemie-Situation nicht aus, dass sich bei kritischen Entwicklungen auch die Dienste kurzfristig verlängern können. Für Mitarbeiter, die ihren Lebensmittelpunkt in größerer Entfernung zum Klinikum haben, könnte sich die Heimfahrt dann schwierig gestalten. Um diesen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Entlastung anbieten zu können, hat die Klinikleitung ein Zimmer-Kontingent im klinikeigenen Wohnheim sowie im Hotel reserviert, auf das kurzfristig zurückgegriffen werden kann.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here