Kalenderpräsentation am Kiepenlisettken mit Helmut Quenzel, Jürgen Fröhlich, Stephanie König und Andreas Köster. Foto: Stadtwerke Lüdenscheid/Andreas Köster

Schalksmühle. Trotz der schwierigen Situation mit „Corona- und Energiekrise“ halten die Stadtwerke Lüdenscheid an einer guten Tradition fest und möchten den Kunden in Schalksmühle in der Vorweihnachtszeit eine kleine Freude machen: Auch in diesem Jahr erscheint wieder der beliebte Heimatkalender „Schalksmühler Erinnerungen“. Die neue Ausgabe für das Jahr 2023 liegt nun druckfrisch vor. Der historische Kalender ist sowohl bei Stadtwerke-Kunden als auch Sammlern gleichermaßen beliebt.

Ab sofort können Interessierte die „Schalksmühler Erinnerungen“ im Bürgerbüro am Rathausplatz 1 erhalten. Der Kalender ist dort während der jeweiligen Öffnungszeiten kostenfrei erhältlich. Das Interesse ist weiterhin hoch, sodass die Stadtwerke Lüdenscheid für diese Ausgabe wieder 1.200 Exemplare drucken ließen. Die Stadtwerke Lüdenscheid empfehlen daher jedem Interessenten, sich möglichst schnell ein Exemplar zu sichern.

Der traditionsreiche Kalender in Schalksmühle kann zudem ein kleines Jubiläum feiern: Er erscheint in diesem Jahr bereits in der 20. Auflage. Für die fachliche Zusammenstellung der diesjährigen Ausgabe zeichnet sich wieder Jürgen Fröhlich vom Schalksmühler Heimat- und Geschichtsverein verantwortlich. Die grafische Umsetzung der historischen Aufnahmen lag in den bewährten Händen von Stephanie König.

Anzeige

Lokalhistoriker Jürgen Fröhlich hat erneut in akribischer Recherche das Ortsgeschehen in Schalksmühle im 19. und 20. Jahrhundert lebendig werden lassen. Dazu gehören auch wieder gut recherchierte und informative Beschreibungen der historischen Fotos. In guter Tradition ziert das Titelblatt erneut ein Foto des „Kiepenlisettken“, einer Bronzefigur des Künstlers Waldemar Wien aus Kierspe.

Seit der ersten Auflage des Kalenders haben die Historiker bereits eine Fülle interessanter Motive gefunden, gesichtet und veröffentlicht. Da aber das Bildarchiv auch in Zukunft weiter gefüllt werden soll, freut sich der Heimat- und Geschichtsverein Schalksmühle jederzeit über Bilder und sonstige Unterlagen zur Ergänzung der Überlieferung der Gemeinde Schalksmühle. Dies können neben Fotos oder Postkarten auch sonstige Unterlagen zur Historie sein. Jeder, der hier Material – gerne auch leihweise zur Reproduktion – zur Verfügung stellen kann, ist herzlich eingeladen, diese beim 1. Vorsitzenden des Heimat- und Geschichtsvereins, Helmut Quenzel, abzugeben.