Im Laufe des Abends füllte sich der Alte Markt unterm Stephansdachstuhl mit Stadtfestbesuchern. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Unterhaltung und Geselligkeit sind in der Corona-Zeit rar geworden. Vereine und Ehrenamtliche können den erhöhten Aufwand für ihre ansonsten regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen kaum stemmen. Mit der „kleinen Plewo“ würden Stadt und Plettenberger KulTour GmbH in die Bresche springen, sagte Bürgermeister Ulrich Schulte zur Eröffnung. Am Freitagabend (27. August) begann das Stadtfest im Kleinformat.

Manuela Keiderling von der Sparkasse (links), KulTour-Geschäftsführerin Sylvia Eick und Bürgermeister Ulrich Schulte freuen sich, dass mit der kleinen PleWo Unterhaltung und Geselligkeit in der Corona-Zeit geboten wird. Foto: Bernhard Schlütter

Die etwa 60 Plätze beim Stadtdinner waren komplett besetzt. Auf dem Alten Markt konnte man sich spontan mit Freunden und Bekannten treffen. Unterm Stephansdachstuhl waren die Besucher vor den immer wieder einsetzenden Regenschauern geschützt. Mit einem starken Endspurt hatten die Bauarbeiter das Pflaster gerade noch rechtzeitig soweit verlegt, dass die Veranstaltung möglich war.

Bloß keine Tanzmusik

Ralf und Kathy Bröcker von der SubsTanz-Band sorgten für Livemusik, mussten allerdings die Partysongs aus ihrem Repertoire herauslassen. „Wir wollen nur untermalen. Es soll nicht getanzt werden“, erklärte Ralf Bröcker. Corona-Normalität eben …

Anzeige

KulTour-Geschäftsführerin Sylvia Eick findet das, was bisher in der Innenstadt getan wurde, schon sehenswert: „Wir wollen den Leuten auch zeigen, wie schön wir es hier schon haben.“ Dafür wird die Innenstadt mit Effektbeleuchtung in Szene gesetzt.

Die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis unterstützt als Sponsor die kleine Plewo. Marketing-Mitarbeiterin Manuela Keiderling findet, dass die Leute langsam wieder herauskommen können. „Die kleine PleWo bietet Normalität, soweit das möglich ist.“

Flummi – der Familientag

Am heutigen Samstag spielt bis zum Nachmittag die Andy-Creek-Band, am Abend wieder SubsTanz. Das Stadtdinner findet noch einmal statt (ausgebucht). Für einen Imbiss und Getränke ist aber für alle Besucher am Alten Markt und in der Wilhelmstraße gesorgt.

Am Sonntag findet Flummi – der Familientag statt. Clown Otsch, das Feuerrrote Spielmobil, die Band Krümelmucke und eine Tanzshow mit Emil und Kids warten auf die jungen und älteren Besucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here