Foto: Schlütter

Plettenberg. Von der Bühne Rock- und Popmusik aus den vergangenen 40 Jahren und im Publikum alle Altersgruppen ab 18 aufwärts vertreten – die 13. Rock- und Odieparty in der Schützenhalle Landemert war erneut eine runde Sache.

Für die Band Nightlife aus Dortmund ist die Schützenhalle in Landemert längst so etwas wie ihr Wohnzimmer geworden. Bereitet wird den Musikern und ihren Besuchern die gute Stube von den Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehr Landemert. Sie sorgten jetzt zum 13. Mal dafür, dass im Dorf so richtig die Post abgeht.

Die gute Stimmung wurde auch nicht davon getrübt, dass die Rockparty zum ersten Mal nicht komplett ausverkauft war. „Der Besuch ist immer noch sehr gut, die Stimmung klasse, alles in Ordnung“, sagte Mitorganisator Frank Schmellenkamp von der Landemerter Feuerwehr.

Anzeige

Wie gut die Stimmung war, zeigen die Fotos in unserer Bildergalerie. Wie gut die Musik von Nighlife ist, dass muss man live erleben – hoffentlich wieder im Herbst 2018 in Landemert.

Nightlife spielten in der Besetzung: Nicola Hausmann (Vocals), Dirk Hackenberg (Vocals), Thomas Beissenhirtz (Drums), Andreas Döbbe (Keyboard), Michael Dötsch (Guitar) und Matthias Pirch (Bass).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here