TEILEN
Foto: Märkischer Kreis/Labor Wahl

Halver. (pmk) Nach positiven Testergebnissen bei einer Familie in Halver hat das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises die Kindertagesstätte Wunderland in Halver-Oberbrügge vorsorglich geschlossen. Zwei Schulklassen wurden heute, 12. August, zunächst nach Hause geschickt.

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises erhielt heute (Mittwoch, 12. August) die Coronatestergebnisse einer Familie in Halver. Danach wurde der Coronavirus bei den Eltern und zwei schulpflichtigen Kindern labortechnisch nachgewiesen. Das dritte Kind, das die Kita in Halver-Oberbrügge besucht, hatte sich nicht abstreichen lassen. Die Familie wurde vom Gesundheitsamt kontaktiert und unter Quarantäne gestellt.

Die Kita wurde bis einschließlich 26. August geschlossen. Alle Kindergartenkinder wurden abgeholt. Die Kinder und Erzieher werden als Kontaktpersonen für 14 Tage in Quarantäne gesetzt. Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises werden am Freitag, 14. August, Coronatestungen bei den Kindern und den Mitarbeitern durchführen.

Anzeige

Betroffen sind auch das Anne-Frank-Gymnasium und die Humboldtschule in Halver. Die beiden infizierten Schüler wurden sofort aus dem Unterricht genommen und die beiden Klassen nach Hause geschickt. Beim Anne-Frank-Gymnasium wurden im Rahmen der Ermittlungen sechs Schülerinnen und Schüler als Kontaktpersonen für 14 Tage in Quarantäne gesetzt. In der Humboldtschule laufen die Ermittlungen noch. Die ermittelten Kontaktpersonen beider Schulen werden ebenfalls am 14. August getestet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here