Übungen am Beckenrand gehören mit zur Wassergewöhnung. Foto: KiTa Junior

Plettenberg. Stolz zeigen einige Vorschulkinder ihre Urkunde vor. „Schau mal, ich bin jetzt schon fast ein Schwimmer“, ruft Oscar mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Oskar ist fünf Jahre alt und gehört zu den insgesamt acht Kindern, die in den Sommermonaten einen Kurs in Wassergewöhnung absolviert haben – und nun ihre Urkunde überreicht bekommen haben. Das Besondere: Angeboten wurde der Kurs durch die KiTa Junior.

„Die Nöte einiger Eltern sind groß. Für ihre Kinder einen Platz im Schwimmkurs zu ergattern, braucht viel Geduld. Die Wartelisten sind lang“, erklärt Thomas Junior, Träger der KiTa Junior mit Standorten in Ohle und Köbbinghausen. Aus der fixen Idee Ende letzten Jahres, als KiTa selbst einen Kurs anzubieten, sei im Sommer der erste eigene Lehrgang in Wassergewöhnung und Wasserbewältigung geworden. Mit großem Erfolg.

„Die Eltern waren überglücklich über dieses Angebot“, erklärt Anna Didschuneit, pädagogische Leiterin der KiTa. Sie selbst und Tanja Junior, Vorsitzende des KiTa-Fördervereins, leiteten den Kurs. Dazu hatten sie bei der DLRG Plettenberg das Rettungsschwimmabzeichen in Silber gemacht, an einem sechstägigen Lehrgang teilgenommen und eine abschließende Prüfung abgelegt. „Die Wassergewöhnung stand im Vordergrund. Die Kinder haben das wirklich toll gemacht und hatten viel Spaß“, berichtet Tanja Junior.

Anzeige
Mit großem stolz präsentierten die Kinder ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme. Foto: KiTa Junior

Acht Vorschulkinder zwischen fünf und sechs Jahren nahmen über zwei Monate zweimal wöchentlich an den Einheiten teil. Der große Vorteil: Mit dem Schwimmbecken der Familie Junior, das den Vorgaben an einen offiziellen Seepferdchen-Kurs entspricht, konnte der Kurs im Garten direkt neben der KiTa in Ohle stattfinden. Und das Wetter spielte bestens mit. Die Kinder hatten zwei Mal am Tag für jeweils 60 Minuten Wasserzeit und nahmen zwischendurch am normalen KiTa-Programm und den Mahlzeiten teil. In kurzen theoretischen Einheiten wurden zudem Baderegeln besprochen.

„Das Ziel des Kurses, sich ans Wasser zu gewöhnen oder gar Angst zu verlieren, haben alle erreicht“, so Anna Didschuneit, „und bei manchen fehlte nicht mehr viel, die Anforderungen ans Seepferdchen zu schaffen.“ Das kann nun bei nächster Gelegenheit nachgeholt werden.

„Dass unser Oscar seine Angst vorm Wasser verloren hat, macht uns wirklich sehr glücklich! Toll, dass er den Kurs in einer vertrauten Umgebung mit seinen KiTa-Freunden absolvieren konnte“, sagt Oscars Mama Alexandra.

Schon im späten Frühjahr, je nach Wetterlage, soll schon der nächste Schwimmkurs der KiTa Junior stattfinden.

 

Info

  • Der Förderverein der KiTa Junior unterstützte das Vorhaben und finanzierte Hilfsmittel wie Schwimmnudeln, Bretter und Sprossen.
  • Weitere Infos zur KiTa und zum Förderverein unter kita-junior.de.