TEILEN
Symbolfoto: Gerd Altmann/pixabay.com

Lüdenscheid. Der Lüdenscheider Ortsverein des Kinderschutzbundes lädt am Sonntag, 20. September von 12 bis 13 Uhr zu einer Gedenkstunde zum Thema Kinderschutz/Kindesmissbrauch ein. Das Motto für die Veranstaltung auf dem Rathausplatz lautet „Lüdenscheid setzt ein Zeichen”.

“Die letzten Monate haben uns als Verein nachdrücklich gezeigt, wie wichtig es ist, diesem Thema und der damit verbundenen Präventions- und Aufklärungsarbeit mehr Raum und Aufmerksamkeit in unserer Gesellschaft zukommen zu lassen”, heißt es in der Einladung zu dieser Gedenkstunde.

Sprecher bei der Veranstaltung sind Sebastian Wagemeyer (Leiter des Zeppelin-Gymnasiums), Ansgar Röhrbein (Leiter des Märkischen Kinderschutzzentrums in Lüdenscheid) und Dieter Löbel (Beratungsstelle Lessingstraße des Diakonischen Werkes). Musik kommt von des ChrisDana Twins. Unterstützt wird die Veranstaltung von Altrogge Rechtsanwälte und Notare sowie von Onkel Willi & Söhne.

Anzeige

Sie alle unterstützen die Veranstalterin Manuela Mayer. Die Lüdenscheiderin hat viele Jahre als Familienhelferin gearbeitet und hat gute Kontakte zur Psychologischen Beratungsstelle Lessingstraße und dem Märkischen Kinderschutzentrum. Auch Manuela Mayer wird zum Beginn der Veranstaltung einige Worte an die Besucher der Gedenkstunde richten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here