Schirmherrin Elke Büdenbender erhält die Stafette, die am 11. Juli 2018 von den Johannitern in Iserlohn übernommen wird. (Foto: Pressebild Bundesverband Kinderhospiz e.V./nilo-Agentur für Fotografie)

Iserlohn/Berlin. Am „Hangar 5“ des Flughafens Tempelhof in Berlin ist der Kinder-Lebens-Lauf des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. vor drei Wochen gestartet – jetzt kommt er nach Iserlohn. Nach insgesamt 6000 Kilometern und 100 Stationen endet der Lauf dann einen Tag vor dem Welthospiztag
am 13. Oktober wieder in Berlin. Ziel dieses Laufs ist es, auf die Situation von Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern aufmerksam zu machen

___STEADY_PAYWALL___

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst „Kleine Raupe“ der südwestfälischen Johanniter übernimmt in Iserlohn die Stafette, eine Fackel in Form eines Engels, von einem Kinderhospizdienst aus Recklinghausen.

Etappe startet am 11. Juli

Start der Etappe ist Mittwoch, 11. Juli , um 11 Uhr an der Hagener Straße 121 in Iserlohn-Letmathe. Nach der Begrüßung durch Bettina Wichmann, Leiterin des Johanniter-Hospizdienstes, machen sich rund 70 Läuferinnen und Läufer auf den Weg. Mit dabei sind unter anderem Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag (SPD), Iserlohns Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Dr. Klaus Weimer, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn. Die
Strecke wird in Etappen und auch mit dem Rad zurückgelegt.

„Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind sind oft isoliert, da Freunde oder weitere Angehörige nicht mit der Situation umgehen können und sich zurückziehen“, sagt Leiterin BettinaWichmann vom Johanniter-Hospizdienst „Kleine Raupe“, der derzeit acht betroffene Familien begleitet.

Fackel ein Licht der Hoffnung

„Mit der Fackel senden wir ein Licht der Hoffnung in die Welt“, hatte beim Start des Laufs in Berlin dessen Schirmherrin Elke Büdenbender gesagt. Mit ihrem Engagement möchte die Frau von
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dazu beitragen, betroffene Familien zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen.
Der Kinder-Lebens-Lauf: www.kinder-lebens-lauf.de/
Der Johanniter Kinder- und Jugend-Hospizdienst „Kleine Raupe“:
www.johanniter.de/index.php?id=129424

Hier ein Überblick über die Routen:

Fußweg ca. 6,6 km_Wetter nach RuhrtalFußweg ca. 5,4 km_Iserlohn nach HagenFußweg ca. 1,2 km_Ruhrtal nach WittenFußweg ca. 1,2 km_Ruhrtal nach WittenFußweg ca. 5,4 km_Iserlohn nach HagenFahrrad-Route 21 km_Hagen nach Wetter

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here